6:0-Erfolg zum Start in die Feldhockey-Saison

Deutlicher Sieg für SBR-Hockey-Damen

Pia Lengenfelder und Torschützin Valentina Labonte beim Saisonauftaktspiel der SBR-Hockey-Damen.
+
Pia Lengenfelder und Torschützin Valentina Labonte beim Saisonauftaktspiel der SBR-Hockey-Damen.

Nachdem die Hockey-Damen des SB Rosenheim vergangene Feldsaison nach stabilen vier Jahren aus der Regionalliga in die Oberliga absteigen mussten, waren sie gegen den ESV München klarer Favorit. Diese Rolle nahmen sie auch an und gewannen letztlich mit 6:0.

Von Beginn an setzten die SBR-Damen ihre Gäste unter Druck und drangen vermehrt in deren Schusskreis ein. Sie hatten keinerlei Schwierigkeiten, sich mit gutem Zusammenspiel viele Torchancen zu erspielen. Dennoch ließ die Führung auf sich warten. Schließlich konnte Anke Krapf den langersehnten Treffer erzielen. Die Münchner konnten nun einige Konter Richtung Rosenheimer Tor fahren und brachten die SBR-Damen in Bedrängnis.

Nach der Halbzeitpause mussten die Rosenheimer wieder aktiver agieren und erhöhten den Druck. Nach zehn Minuten gaben sie dann Vollgas und Liv van der Berge konnte den zweiten Treffer des Spiels erzielen. Kurz darauf traf Sarah Göpfert mit tollem Einsatz zum 3:0 und Valentina Labonte legte zum 4:0 nach. Zwar kamen auch die Gäste in der zweiten Halbzeit öfters vor das Rosenheimer Tor, doch ließen die SBR-Damen nichts anbrennen und konnten durch Zita Remmelberger und Lena Weiß noch zwei weitere Treffer zum 6:0-Endstand erzielen. re

Kommentare