Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kegler unterliegen in Schrezheim

Deutliche Niederlage im ersten Spiel: Zweitliga-Kegler des SKC Töging/Erharting chancenlos

Die Saison der Sportkegler hat wieder begonnen.
+
Die Saison der Sportkegler hat wieder begonnen.

Zum Auftakt der Saison in der 2. Bundesliga waren die Kegler des SKC Töging/Erharting beim KC Schrezheim chancenlos und mussten sich mit der Niederlage abfinden.

Schrezheim/Töging – Nichts zu holen gab es am ersten Spieltag der 2. Bundesliga Süd für die Kegler des SKC Töging/Erharting beim KC Schrezheim. Bereits in der Startpaarung mussten die Töginger direkt einem Rückstand hinterherlaufen, welcher von Durchgang zu Durchgang weiter anstieg. Andreas Bauer teilte sich die 120 Wurf mit Sascha Strobl, zusammen kamen sie auf ein ordentliches Gesamtergebnis von 560 Holz. Gegen Srdan Sokac (603 Holz) konnte damit aber kein Mannschaftspunkt eingefahren werden. Ähnlich lief es bei Josef Winkler, der mit einem Gesamtergebnis von 522:606 Holz Enrico Grunert unterlegen war. Mit 0:2 Mannschaftspunkten und einem Rückstand von 125 Kegel ging es für die Töginger Mittelpaarung auf die Bahnen auf der Ostalb.

Während Alexander Meixner mit 543:625 Holz gegenüber Andre Gubitz/Fabian Lutz keine Chance hatte, erspielte Stefan Siegl trotz schwacher Leistung zumindest den ersten Mannschaftspunkt für Töging. 556 Holz reichten im Duell gegen Alexander Röhberg (540 Holz). Der Rückstand war auf 191 Holz angewachsen, weshalb es für die Schlusspaarung nur noch um Schadensbegrenzung in Form möglicher zwei weiterer Mannschaftspunkte ging. Aber auch das gelang den Innstädter nicht.

Gute Leistung von Leserer

Karlheinz Leserer zeigte eine ansprechende Leistung und erzielte das beste Töginger Gesamtergebnis, konnte aber mit 593 Holz nicht gegen Kai Hornung (625 Holz) punkten. Auch Stefan Weindl spielte stark, erzielte mit 591 Holz mehr Gesamtkegel als sein Kontrahent Fabian Böhm (574 Holz) und musste sich dennoch aufgrund von 2,5 verlorener Satzpunkte geschlagen geben. So stand auf Seiten der Töginger viel Schatten und wenig Licht bei der 1:7-Niederlage (3365:3573).

Weiter geht’s im ersten Heimspiel der Saison am Samstag um 13 Uhr gegen den KV Liedolsheim. Dort soll es dann auch mit den ersten Punkten der Saison klappen. Wichtig: Zuschauer sind für die Heimspiele wieder zugelassen! Dabei ist die 3G-Regel zu beachten!

Auch die Reserve verliert

Kaum besser machte es die zweite Mannschaft des SKC Töging/Erharting im Auswärtsspiel bei AN Thal. Die Startpaarung konnte ausgeglichen gestaltet werden, Alexander Leserer holte mit guten 564 Holz gegen Dominik Abt (547) den ersten Mannschaftspunkt für Töging. Auf der anderen Seite musste sich Matthias Rösch mit 542 Holz knapp Dominik Stoll (552) geschlagen geben. In der Mittelpaarung fand Johannes Leserer schwer ins Spiel, steigerte sich dann und erspielte mit guten 562 Holz das zweitbeste Ergebnis der Innstädter.

Gegen Norbert Kandler mit dem Tagesbestwert von 601 Holz war aber nichts zu holen. Auch Franz Winkler musste mit 513 Holz seinen Mannschaftpunkt abgeben, ihm ließ Stefan Mazeth (557) keine Chance. Nun sollte das Schlusspaar die Partie zugunsten der Töginger drehen, doch dies klappte nicht. Sowohl David Giesecke mit 529 Holz und Tobias Winkler 536 Holz spielten gegen Dominik Metzdorf (580) und Florian König (590) unter ihren Möglichkeiten. Auch hier stand am Ende eine 1:7-Niederlage bei 3246:3427 Holz. Im Heimspiel gegen Eberfing muss man sich deutlich steigern.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Besser machte es die dritte Mannschaft gegen den SKK Kirchanschöring. Bereits die Startpaarung Willi Stockinger (530 Holz) und David Giesecke (580 Holz) konnten ihre Duelle für sich entscheiden. Während Wolfgang Giesecke seine Partie mit 505 Kegel gewinnen konnte, musste Thomas Buchberger neben seinem Mannschaftspunkt mit 454 Holz auch 78 Kegel abgeben. Bei der Schlusspaarung musste Roland Siegl bei soliden 533 Holz seinen Mannschaftspunkt abgeben, dafür zeigte Alexander Meixner auf der anderen Seite ein starkes Spiel, das mit 601 Holz belohnt wurde. Am Ende stand ein 6:2-Sieg.

Die gemischte Mannschaft reiste zum Post SV Traunstein und musste dort eine deutliche Niederlage einstecken. Jugendspieler Philipp Buchberger musste seinen Mannschaftspunkt abgeben (383:466). Besser machte es Evi Hörger, die mit 416 Holz den einzigen Mannschaftspunkt für Töging einfuhr. In der Schlusspaarung erzielte Manuel Gerstner das beste Töginger Ergebnis dieser Partie, hatte mit seinen 432 Kegel ebenso wie Peter Hörger (397 Holz) keine Chance auf einen weiteren Mannschaftspunkt. Am Ende hieß es 1:5 aus Töginger Sicht.re

Kommentare