Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Folger erzielt den einzigen Treffer

Der SV Bruckmühl holt Big Points in Karlsfeld

Bruckmühls Anian Folger bejubelt seinen Siegtreffer zum 1:0.
+
Bruckmühls Anian Folger bejubelt seinen Siegtreffer zum 1:0.

Einen überraschenden Auswärtserfolg holte der SV Bruckmühl bei der Eintracht Karlsfeld. Mit einer stabilen Abwehrleistung kämpfte sich der SVB zum 1:0-Sieg.

Karlsfeld – Der SV Bruckmühl reiste mit fünf sieglosen Spielen und mit einer nicht gerade überzeugenden Auswärtsbilanz zum Spiel in der Fußball-Landesliga nach Karlsfeld. Die Eintracht hingegen schien wieder in der Erfolgsspur zu sein. Auf dem Papier scheinbar eine klare Sache. Falsch gedacht, der SVB stand stabil und nutzte eine der wenigen Chancen, um mit drei Punkten nach Hause zu fahren.

Lesen Sie auch: Bittere Heimniederlage – Bruckmühl kassierte in der Schlussphase das entscheidende Tor

Die Marschroute von Bruckmühls Trainer Maik Blankenhorn vor dem Spiel war klar: Hinten sicher stehen und mit Nadelstichen versuchen, vorne den Ball im Tor unterbringen. So sollte es auch kommen. Die Eintracht machte das Spiel, aber der Defensivverbund des SVB lies das komplette Spiel keine zwingende Torchance zu. Bis zum ersten wirklichen Nadelstich der Bruckmühler dauerte es bis zur 60. Minute. Dieser war gleich erfolgreich. Nach einem Einwurf kam Michele Cosentino zum Flanken. Der Ball wurde immer länger und Folger konnte sich am langen Pfosten durchsetzen und zum 1:0 für den SVB einköpfen.

+++ Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier. +++

Im Anschluss erhöhte Karlsfeld den Druck ohne dabei Torgefahr zu entwickeln. Für den SV Bruckmühl ergaben sich mehr Räume zum Kontern. Einer dieser Konter wurde richtig gefährlich. Der SVB-Stürmer Maxi Gürtler setzte sich gut durch und legte den Ball am Keeper der Eintracht vorbei. Das Spielgerät konnte aber kurz vor der Linie von der Karlsfelder Abwehr entschärft werden. Mehr passierte bis zum Schlusspfiff nicht mehr. Ein enorm wichtiger Dreier für den SV Bruckmühl. Am kommenden Samstag um 16 Uhr begrüßen die Bruckmühler den TSV Kastl im Mangfallstadion.

SV Bruckmühl: Stiglmeir, Scherhag, Mühlhamer, Pichler (ab 82. Piga), Biegel, Bott, Festl, Folger (ab 79. Piendl), Stannek, Gürtler (ab 90. Marx), Cosentino (ab 67. Koller).

Tore: 0:1 Folger (60.).

Schiedsrichter: Felix Wagner (JFG Aschberg).

Zuschauer: 60.stk