Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Der nächste Doppelsieg für die Hobmaiers

Josefine Hobmaier (PTSV Rosenheim) kann es auch im Trailgelände. Erwin Fladerer
+
Josefine Hobmaier (PTSV Rosenheim) kann es auch im Trailgelände. Erwin Fladerer

Markt Indersdorf – Nach dem Doppelsieg von Josefine und Reinmund Hobmaier aus Prien am Chiemsee bei der Winterlaufserie in München im Januar über 15 Kilometer traten sie beim abschließenden Lauf der Serie im Olympiapark über 20 Kilometer nicht mehr an.

Beide zogen es vielmehr vor, die Premiere des ersten Hirschtrail in Markt Indersdorf kennenzulernen. Eine der wenigen Gelegenheiten, sich derzeit im Wettkampf zu messen. Und wiederum kehrten sie mit einer starken Platzierung im Gesamteinlauf und einem Doppelsieg in ihren Altersklassen heim.

Im sonst flachen Dachauer Land haben die SG Indersdorf und Michael Rauch als Ersatz für die abgesagten bayerischen Crosslauf-Meisterschaften 2021 schnell einen Parcour gefunden. Dieser erwies sich gerade zu dieser Jahreszeit als absolut Trail tauglich und bot mit einem angrenzenden Hirschgehege noch dazu einen „Hingucker“.

Ob die Läuferinnen und Läufer Zeit zum Schauen gehabt haben? Der Hirschtrail, so hörte man, könnte die Veranstaltungspalette hier in Markt Indersdorf dauerhaft erweitern. Bei dieser Premiere nahmen die Läuferinnen und Läufer der in Mettenheim beheimateten Bayerischen Laufzeitung einen kompletten Medaillensatz mit nach Hause.

Die Ergebnisse3,6 km/60 Höhenmeter: Angelika John 27:37 (1. W60, Bayerische Laufzeitung/Freising), Erwin Fladerer 29:49 (2. M65, Bayerische Laufzeitung/Mettenheim), Bernhard Fladerer 29:50 (Bayerische Laufzeitung/Mettenheim), Wilfried Fladerer 29:51 (3. M65, Bayerische Laufzeitung/Mettenheim), Rosi Ober 33:12 (1. W70, Bayerische Laufzeitung/Mettenheim), Dietmar John 41:05 (Bayerische Laufzeitung/Freising)

9,6 km/160 Höhenmeter: Reinmund Hobmaier 38:06 (1. M60, PTSV Rosenheim), Christian Bauhuber 46:05, Stefan Mühle 47:02, Elena Rauer 47:33 (alle Lauffeuer Chiemgau), Josefine Hobmaier 47:47 (1. M50, PTSV Rosenheim).

Winterlaufserie München (20 km): Tanja Winter 2:17:40, Johann Kienzl 2:17:47 (beide LG Mettenheim)efl

Das erfolgreiche Team der Bayerischen Laufzeitung/Mettenheim