Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Beim Lauf zur bayerischen Meisterschaft

Den Heimvorteil genutzt: Rosenheimer Kanuslalomfahrer holen Stockerlplätze auf dem Inn

Jonathan Arnu gewann bei den Schülern B im Canadier und wurde im Kajak Zweiter.
+
Jonathan Arnu gewann bei den Schülern B im Canadier und wurde im Kajak Zweiter.

Die Rosenheimer Kanuslalomfahrer vom Kajak Klub Rosenheim haben ihren Heimvorteil genutzt und auf dem Inn mehrere Siege und Podestplätze eingefahren.

Rosenheim – Die Rosenheimer Kanuslalomfahrer haben ihren Heimvorteil genutzt und bei dem Lauf zur bayerischen Meisterschaft auf dem Inn Podestplätze gesammelt. Nach zwei Jahren fand der Rosenheimer Kanuslalom wieder in gewohntem Rahmen statt. Das honorierten auch die weiteren bayerischen Vereine, sodass insgesamt sieben Vereine das Meldeergebnis mit über 100 Starts füllten.

Rennzirkus campiert an der Strecke

Endlich durfte der Rennzirkus samt Sportlern und Betreuern wieder direkt an der Slalomstrecke auf dem Vereinsgelände campieren. Strahlender Sonnenschein und ein konstanter Wasserstand auf dem Inn sorgten am Wettkampftag für gute Laune bei allen Beteiligten. Der Slalomkurs auf dem wassertechnisch eher mäßig schwierigen Inn war vor allem für die Altersklasse der Schüler anspruchsvoll und kraftraubend gehängt.

Marian Arnu gewann in der Altersklasse Schüler A sowohl im Kajak als auch im Canadier.Kajak Klub Rosenheim

Für die meisten Rosenheimer Sportler war der Wettkampf auf dem Inn erst das zweite Rennen der Saison.

Doppelsieg für Marian Arnu

Im Kajak gewann Marian Arnu in der Altersklasse Schüler A das am stärksten besetzte Rennen mit klarem Vorsprung, zusätzlich belegte er auch in der Canadier-Bootsklasse den ersten Platz. Emily Höller schaffte bei den Juniorinnen ebenfalls einen Doppelsieg in Kajak und Canadier. Ein sehr starkes Rennen bei den Schülern B zeigten auch Jonathan Arnu und Maxi Scott. Jonathan Arnu sicherte sich im C1 den Sieg und schaffte im Kajak den zweiten Platz, direkt gefolgt von Maxi Scott.

Elias Kuschinsky und Lukas Sommer sicherten dem KKR einen Canadier-Doppelsieg in der männlichen Jugend. Das Rennen der Kajak-Damen gewann Tanja Zybina, ebenfalls KKR. Sebastian Kamm (Schüler A) und Juliane Tewes (Juniorinnen) erreichten im Canadier jeweils den zweiten Rang. Freude über den dritten Platz gab es bei Benjamin Scott (K1 Schüler C), Matteo Macherey (C1, Schüler B) und Emma Socher (K1 Schüler A). Auch die abschließenden Mannschaftsrennen bescherten dem KKR noch weitere Podestplätze: Platz eins beim C1-Mannschaftsrennen der Alterklasse Schüler (J. Arnu/Kamm/Machery) und Jugend (Kuschinsky/Sommer/M. Arnu), sowie jeweils Platz zwei beim K1-Mannschaftsrennen der Alterklasse Schüler (J. Arnu/Kamm/Kabak) und Jugend (Kuschinsky/Sommer/M. Arnu).

re

Mehr zum Thema