Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zehn Wasserburger Podestplätze

Den Heimvorteil genutzt: MC Wasserburg dominiert Jugendkartslalom auf eigenem Gelände

Die Sieger der Klasse eins: Lionel Schaufuß, Noah Bieler, Luis Nerbl, Jonas Bayer und Paul Quer (v. links).
+
Die Sieger der Klasse eins: Lionel Schaufuß, Noah Bieler, Luis Nerbl, Jonas Bayer und Paul Quer (v. links).

Die Fahrer des MC Wasserburg haben beim sechsten Lauf der Inn-Chiemgau-Runde 2022 den Heimvorteil auf der vereinseigenen Strecke genutzt und zehn Stockerlplätze herausgefahren.

Wasserburg – Der MC Wasserburg hat den sechsten Lauf der Inn-Chiemgau-Runde 2022, der auch als vierter Vorlauf zur Südbayerischen ADAC Kartslalom Meisterschaft galt, ausgetragen.

Auf dem vereinseigenen Gelände wurde ein anspruchsvoller Parcours aufgebaut, der auch dank der Geschwindigkeit beim Schweizer Slalom, den Fahrern sichtlich Spaß machte. Bei hochsommerlichen Temperaturen kämpften 71 Mädchen und Jungen im Alter von acht bis 21 Jahren um gute Platzierungen und weitere Punkte für die Wertung zum Südbayerischen ADAC Kartslalom Endlauf am 23./24. Juli 2022 in Königsbrunn.

Wasserburger Dominanz in der Klasse eins

Bereits in der Klasse eins platzierten sich fünf MCW-Fahrer ganz vorne. Es siegte Louis Nerbl vor Noah Bieler und Jonas Bayer. Auf den weiteren Plätzen landeten Paul Quer und Lionel Schaufuß. Die Plätze 12 bis 14 teilten sich die Rimstinger Aaron Schönberger, Korbinian Kuhnlein und Linus Bodler (alle MSC Priental).

Lesen Sie auch: Wasserburg, Priental oder Aibling - Wer dominiert bei den Kartveranstaltungen in Trostberg?

In der Klasse zwei gewann Moritz Giebel (MC Wasserburg) vor den beiden für den MSC Priental startenden Fahrern Aurelio Pellkofer und Felix Chemnitz. Nicolas Lorr (MCW) wurde Zwölfter, der Frasdorfer Fabio Pellkofer fuhr auf den neunten Platz, Elias Dettendorfer aus Eggstätt kam auf Platz 18 (beide MSC Priental).

Aurelio Pellkofer vom MSC Priental.

Doppelerfolg in der Klasse drei

Niko Kerschagl und Luis Herrmann gelang in der Klasse drei ein Doppelerfolg. Kilian Weiss (AMC Bad Aibling) wurde Dritter. Die Geschwister Ira und Mal-Michael Gockel landeten auf dem vierten und achten Platz. Marco Grigorita und Maximilian Braun (beide MCW) freuten sich über die Plätze zehn und elf, den 15. Platz holte sich Samuel Rey aus Prien a. Chiemsee (MSC Priental).

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

In der Klasse vier gewann Matthias Maurus vor den für Aibling startenden Max Friedrich und Corinna Frerichs. Auf den vierten Platz fuhr Niobe Sach vom MSC Priental.

Weitere Wasserburger Siege

In der Klasse fünf waren alle vier Fahrer des MCW vorne dabei. Auf dem ersten Platz jubelte Bastian Bodmeier vor Timo Kerschagl und Lenard Sach (MSC Priental). Philip Lueger und Fabian Traunsteiner komplettierten das Ergebnis mit Rang vier und fünf. Nils Rost (MSC Prienthal) belegte den achten Platz.

Sara Hundseder gewann in der mit drei Startern besetzten Klasse sechs. Auf dem Stockerl standen noch Jonas Kitzig vom AMC Bad Aibling und der für den AC Inzell startende Alexander Fischer.

Die letzte Kartslalom Veranstaltung in der Inn-Chiemgau-Runde und Vorlauf zur ADAC Südbayerischen Meisterschaft findet am Sonntag, den 10. Juli, in Erlstätt auf dem Gelände der Firma Gienger statt.re

Mehr zum Thema

Kommentare