Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Eishockey

DEC Inzell mit Spiel und Neuzugang

Zu einem kurzfristigen Einsatz kommt der DEC Inzell am heutigen Freitag um 19.30 Uhr in der Eishockey-Bezirksliga.

Die Inzeller spielen in Moosburg gegen den EV Aich. Da im Landkreis Freising die Inzidenz unter 1000 liegt, steht der Austragung des Spiels unter 2G-plus-Regeln nichts im Wege. „Wir haben vor drei Tagen das Angebot bekommen, gegen Aich zu spielen und zugesagt“, so DEC-Abteilungsleiter Olaf Becker. Trotz eines mittlerweile zehntägigen Trainingsverbotes tritt der DEC mit einer schlagkräftigen Truppe an. „Das dürfte kein großes Problem sein, die Jungs stehen voll im Saft“, so DEC-Trainer Jiri Lupomesky, der auf denselben Kader baut, der zuletzt in Holzkirchen einen Kantersieg feiern konnte. „Ich habe drei Reihen und meine Spieler wissen, wo das Tor steht“, so der Coach weiter. Möglicherweise kann er zudem auf einen Neuzugang bauen. Seit dieser Woche ist Manuel Rosenlechner spielberechtigt. Der 25-jährige Stürmer stammt aus Faistenau im Salzburger Land und spielte zuletzt beim Kitzbüheler EC, der in der zweitklassigen „Alps Hockey League“ spielt. Zuvor war er unter anderem bei den Red Bull Hockey Juniors und in der U20 beim EC Salzburg aktiv. „Nach einer einjährigen Pause wegen seiner beruflichen Ausbildung wollte er wieder spielen. In Inzell gefällt es ihm“, so Becker über den Neuzugang. Vor der corona-bedingten Trainingspause konnte Rosenlechner bereits mit dem Kader des DEC trainieren und hinterließ einen guten Eindruck. „Ich habe gleich gesehen, dass der Manuel ein Klassespieler ist. Der ist eine unheimliche Verstärkung für uns“, so Lupomesky.shu

Kommentare