Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Eishockey

DEC Inzell geht als Favorit ins Spiel

Nach der Absage des letzten Heimspiels der Eishockey-Bezirksliga des DEC Inzell gegen Geretsried geht es am Sonntag (17 Uhr) gegen die Spielgemeinschaft EV Miesbach 1c/TSV Schliersee 1b.

DEC-Trainer Jiri Lupomesky musste im Vorfeld der Partie etwas improvisieren, da sich einige seiner Spieler mit Erkältungen rumplagen. „Für das Spiel kann ich aber eine schlagkräftige Mannschaft aufbieten“, ist sich der Coach sicher. „Wir wollen kompakt stehen und in der Offensive unsere Akzente setzen“, so Lupomesky, der mit drei Reihen antreten will. Die bisherigen Ergebnisse der SG Miesbach/Schliersee dürften den Inzellern keine Kopfschmerzen verursachen. Gegen Aich gab es eine 1:6-Niederlage und Ottobrunn fertigte die SG gleich mit 11:2 ab. Das abgesagte Spiel gegen Geretsried wird übrigens am 14. Januar nachgeholt.shu

Kommentare