Trainingsauftakt

Das hat richtig Spaß gemacht – Starbulls Rosenheim sind zurück auf dem Eis

Curtis Leinweber, einer der beiden Starbulls-Kontingentspieler, beim Trainingsauftakt im Duell mit Simon Heidenreich.
+
Curtis Leinweber, einer der beiden Starbulls-Kontingentspieler, beim Trainingsauftakt im Duell mit Simon Heidenreich.
  • Hans-Jürgen Ziegler
    vonHans-Jürgen Ziegler
    schließen

Die Eishockeyspieler der Starbulls Rosenheim sind ganz offiziell wieder zurück auf dem Eis und haben am Mittwochabend eine erste intensive Trainingseinheit absolviert.

Rosenheim – Offizieller Trainingsauftakt am Mittwochabend beim Eishockey-Oberligisten Starbulls Rosenheim und es war den Spielern deutlich anzumerken: Sie hatten enorm viel Spaß, spielten und kombinierten, als ob es nie eine Pause gegeben hätte.

Lesen Sie auch: Ex-Rosenheimer Nachwuchsspieler Lukas Reichel von Chicago in Runde eins gedraftet

Mit dabei: Alle Neuzugänge

Mit dabei auch alle Neuzugänge, allen voran die beiden neuen Kontingentspieler Kyle Gibbons und Curtis Leinweber, die nach ihrer gemeinsamen Deggendorfer Zeit erstmals wieder zusammen mit ihrem Aufstiegscoach John Sicinski trainierten. Fast wie ein Neuzugang ist ja auch Dennis Schütt, der zwar bereits Anfang des Jahres von den Starbulls verpflichtete wurde, dann aber wegen eine Schulterverletzung nach ein paar Spielen ausfiel.

Lesen Sie auch: Starbulls Rosenheim: Dauerkartenverkauf startet für 1000 zugelassene Eishockey-Fans

Erstes Testspiel in einer Woche

Das erste Testspiel bestreiten die Starbulls am kommenden Mittwoch auswärts beim Landesligisten ESV Waldkirchen, ehe zwei Tage später am Freitag, 16. Oktober, der EC Peiting zum Testspiel nach Rosenheim kommt.

Dennis Schütt ist nach einer langwierigen Verletzung zurück im Team.
Kyle Gibbons hatte bei seinem ersten Eistraining mit den Starbulls viel Spaß.

Kommentare