D-Jugend qualifiziert

Riesenfreude bei den MTV-Mädchen nach dem dritten Platz bei der oberbayerischen Meisterschaft.
+
Riesenfreude bei den MTV-Mädchen nach dem dritten Platz bei der oberbayerischen Meisterschaft.

Bei der oberbayerischen Volleyball-Meisterschaft der D-Jugend in Pfaffenhofen trat der MTV Rosenheim als Chiemgaumeister an und qualifizierte sich als Dritter für die südbayerischen Titelkämpfe.

Bereits im ersten Spiel mussten die Mädchen Geschick beweisen gegen Lohhof 2. Die Gegner waren zirka zwei Köpfe größer als die MTV-Spielerinnen, doch durch super Abwehrleistung, vor allem von Jana Biczkowski, siegte Rosenheim mit 2:1 Sätzen.

In den weiteren Gruppenspielen musste die Mannschaft gegen Neuburg und Germering ran. Rosenheim war beiden Gegnern überlegen und konnte die Spiele jeweils mit einem 2:0-Sieg für sich entscheiden. Somit wurde der erste Tag mit einem Gruppensieg abgeschlossen.

Am nächsten Tag mussten die MTV-Mädchen im Überkreuzspiel gegen Jahn München um den Einzug in die südbayerische Meisterschaft kämpfen. Sie holten durch super gelegte Bälle von Amelie Busch und starke Angriffen der Mannschaftskapitänin Laura Kriechbaumer den ersten Satz. Den zweiten Satz musste das Team unglücklicherweise wieder abgeben. Doch genau zur richtigen Zeit fand der MTV ins Spiel zurück. Nach dem 2:1-Erfolg spielte Rosenheim um die Plätze eins bis vier. Gleich im Anschluss hieß der Gegner Lenggries und nach dem 2:1-Sieg hieß es gegen die Turnierfavoriten Lohhof und TB München spielen. Beide Gegner waren stabiler im Feld und Rosenheim musste sich mit 2:0 geschlagen geben. Das waren gleichzeitig die ersten beiden Saisonniederlagen. Rosenheim schaffte trotzdem den hervorragenden dritten Platz und qualifiziert sich zum ersten Mal in der D-Jugend für die südbayerische Meisterschaft in Sonthofen.

Kommentare