Corratec durch Team Vini Zabú beim Giro dabei

Raubling – Als langjähriger bayerischer Fahrradhersteller wird das Raublinger Unternehmen Corratec dieses Jahr wieder mit dem CCT Evo „Secret of Speed“ beim Giro d’Italia vertreten sein.

Seit 1990 stellt Corratec Fahrräder her. Der Giro zählt zusammen mit der Tour de France und der Vuelta zu den bekanntesten Rundfahrten im internationalen Rennzirkus. Seit diesem Jahr ist das Raublinger Unternehmen Partner des Profi-Teams Vini Zabú, das die Startberechtigung für den Giro d‘Italia erhalten hat.

Sprinter Mareczkoist begeistert

Das CCT Evo begeistert die Profis, die damit an ihr Limit gehen: „Wir sind absolut begeistert und können es kaum erwarten, die ersten Rennen zu fahren. Das CCT Evo ist nicht nur super leicht, sondern zudem auch extrem steif. Dies zeigt sich vor allem im Hinterbau, Tretlager und Steuerrohr. Aufgrund der speziellen Rahmenformen vermittelt das Rennrad Fahrsicherheit und Kontrolle auf High-Speed-Abfahrten. Gerade für den Giro d’Italia ist das CCT Evo die perfekte Rennmaschine für uns“, sagt Jakub Mareczko, Top-Sprinter im italienisch geführten Team Vini Zabú.

Die diesjährige 104. Ausgabe des Giro d’Italia startet am 8. Mai mit einem neun Kilometer langen Zeitfahren, auch als Grande Partenza bekannt, in Turin und endet am 30. Mai nach 23 Etappen direkt am Mailänder Dom. re

Kommentare