5. Auflage fällt ins Wasser

Corona-Hygieneregeln können nicht eingehalten werden: Chiemsee Eiskönig 2021 abgesagt

Das Schwimmen im eiskalten Chiemsee Ende Januar musste wegen Corona abgesagt werden.
+
Das Schwimmen im eiskalten Chiemsee Ende Januar musste wegen Corona abgesagt werden.

Es wäre die 5. Ausgabe des Chiemsee-Eiskönigs gewesen, doch die Veranstalter mussten die coolste Schwimmsportveranstaltung des Jahres wegen Corona des Jahres absagen.

Bernau – Traditionell findet die „coolste“ Schwimmsportveranstaltung: der Chiemsee Eiskönig am letzten Samstag im Januar statt. Diesmal könnte die Schwimmabteilung des TSV Bernau sogar das fünfjährige Jubiläum feiern.

Lesen Sie auch:

Eisschwimmen hat eigene Gesetze

Geforderte Abstände können nicht eingehalten werden

Allerdings muss aber der Chiemsee Eiskönig 2021 aufgrund der aktuellen Bestimmungen abgesagt werden. Obwohl die Veranstaltung weitgehend im Freien stattfindet, machen es gerade die Aufwärm- und Warnhalteeinrichtungen für die Eisschwimmer unmöglich, die geforderten Abstände und weitere Corona-Hygieneregeln einzuhalten. Somit ist auch eine Verschiebung in die Folgemonate nicht möglich.

Lesen Sie auch:

Coronavirus in Stadt und Kreis Rosenheim: „Klarer Trend zur Abschwächung“ – Zahl der Toten steigt

Veranstaltung sogar europaweit bekannt

„Diese Entscheidung fällt uns sehr schwer, da wir uns mit dieser Veranstaltung in den letzten vier Jahren einen bundesweiten Ruf, der sogar ins europäische Ausland reicht, erarbeitet haben. Die Gesundheit der Sportler und natürlich auch die Eindämmung der Pandemie stehen aber im Vordergrund,“ betont der TSV-Abteilungsleiter Matthias Vieweger. Hoffenlich klappt der 5. Geburtstag im Januar 2022.

Mehr zum Thema

Kommentare