Constantin Schmid erstmals im Weltcup auf dem Stockerl

Die Spezialspringer Constantin Schmid vom WSV Oberaudorf und Pius Paschke vom WSV Kiefersfelden behaupten sich schon die gesamte Saison in der Weltspitze.

Im rumänischen Rasnov sprang Constantin Schmid nach Rang 15 am ersten Tag im zweiten Wettbewerb mit 103 Metern einen neuen Schanzen rekord. Als Dritter landete er erstmals in seiner Karriere auf dem Weltcup Podest. Den Schanzenrekord teilt sich Schmid mit den beiden Österreichern Stefan Kraft und Gregor Schlierenzauer. Pius Paschke wurde am ersten Tag Zehnter, beim zweiten Wettkampf erreichte er Platz 21. Die beiden Inngau-Sportler sind nun im finnischen Lahti im Einsatz.

Kommentare