Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Gold und Bronze für heimische Athleten

Constantin Hampel und Johanna Anglhuber überraschen bei Blockmehrkampf-Meisterschaften

Johanna Anglhuber aus Kraiburg gewann Bayern-Bronze im Block Wurf der Jugend W14.
+
Johanna Anglhuber aus Kraiburg gewann Bayern-Bronze im Block Wurf der Jugend W14.
  • VonLudwig Stuffer
    schließen

Mit einer Gold- und einer Bronzemedaille überraschten die Landkreis-Leichtathleten bei den bayerischen Blockmehrkampf-Meisterschaften in Emmering bei Fürstenfeldbruck.

Emmering – Bei sommerlichen Temperaturen um 28 Grad Celsius wurden die neuen Landesmeister in den Blockmehrkämpfen gekürt. Der neue bayerische Meister im Blockmehrkampf Lauf der Jugend M15 kommt vom VfL Waldkraiburg: Constantin Hampel eroberte mit 2622 Punkten die Goldmedaille deutlich vor Lukas Hofmann von der LAG Mittlere Isar mit 2470 Zählern und Johannes Raßhofer vom Kirchheimer SC (2236 P.).

Constantin Hampel vom VfL Waldkraiburg wurde bayerischer Meister im Block Lauf der Jugend M15.

Damit sicherte er sich nach 2021 nun seinen zweiten Bayern-Titel in diesem Mehrkampf. Der 15-jährige Schützling von Trainerin Cornelia Schimek lieferte starke Leistungen mit 50,00 Metern im Ballwurf, mit 11,53 Sekunden über 80 Meter Hürden und mit 6:53,96 Minuten im 2000-Meter-Rennen. Hinzu kamen noch 12,05 Sekunden im 100-Meter-Sprint und 5,35 Meter im Weitsprung. Wie stark der Waldkraiburger in Emmering unterwegs war, unterstreicht die Tatsache, dass er nun in der aktuellen deutschen Jahresbestenliste die neue Nummer fünf ist. Führend ist hier Linus Valnion von der TSG Deidesheim mit 2725 Zählern und Finn Jakob Merheim vom TuS Köln mit 2702 Punkten.

Anglhuber überrascht mit Bronze

Im Blockmehrkampf Wurf der Jugend W14 überraschte Johanna Anglhuber aus Kraiburg mit der Bronzemedaille. Im Trikot des TSV Wasserburg arbeitete sie sich zu einer neuen persönlichen Bestleistung von 2408 Zählern und verfehlte Silber nur knapp um 47 Punkte. Gold ging mit der neuen deutschen Jahresbestmarke von 2719 Punkten an Chiara Wildner von der LG Sempt vor Enea Kujath vom TV Geisenfeld (2455 P.).

In der deutschen Jahresbestenliste klettert sie damit weit nach oben auf die Nummer acht. Auf dem Weg zu ihrer ersten bayerischen Medaille erzielte die 14-Jährige 13,79 Sekunden im 100-Meter-Lauf, 13,44 Sekunden über 80 Meter Hürden, 4,41 Meter im Weitsprung, 22,12 Meter im Diskuswurf und eine neue Bestmarke von 11,11 Metern im Kugelstoßen. Mit ihrer Kugelstoß-Leistung katapultiert sie sich in der deutschen Rangliste nach oben auf Rang fünf. Führend ist hier Chiara Wildner von der LG Sempt mit 13,26 Metern vor Amelie Schmitt von der LG Rhein-Wied mit 11,57 Metern.

Kommentare