Constantin Hampel holt zwei Goldmedaillen – Johanna Anglhuber zwei Mal auf dem Podest

Doppel-Gold: Constantin Hampel vom VfL Waldkraiburg holte in Feldkirchen zwei Mal den ersten Platz.
+
Doppel-Gold: Constantin Hampel vom VfL Waldkraiburg holte in Feldkirchen zwei Mal den ersten Platz.

Mit zwei Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille überzeugten die Landkreis-Leichtathleten bei den Südostoberbayerischen Meisterschaften in Feldkirchen-Westerham.

Feldkirchen/Westerham – Mit zwei Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille überzeugten die Landkreis-Leichtathleten bei den Südostoberbayerischen Meisterschaften in Feldkirchen-Westerham.

Constantin Hampel als einziger Starter des VfL Waldkraiburg

Für den VfL Waldkraiburg ging Constantin Hampel als einziger Starter in die Wettkämpfe – und dies mit größtem Erfolg. In der Jugend M13 wurde er neuer Meister im 60-Meter-Hürden-Lauf mit 10,27 Sekunden. Zweiter wurde Fabian Langer vom TSV Erding mit 10,94 Sekunden. Absolute Maßarbeit leistete er im 75-Meter-Sprint: Mit 9,87 Sekunden holte er auch hier die Goldmedaille. Nur eine Hundertstelsekunde war er am Ende schneller als der favorisierte Jakob Herzog vom TSV Wasserburg mit. Neuer Vize-Meister wurde der 13-Jährige zugleich im Weitsprung mit 5,00 Metern und rundete damit seinen starken Auftritt bei diesen Titelkämpfen perfekt ab. 35 Zentimeter trennten ihn diesmal von Gold.

Johanna Anglhuber räumt ab

Die Kraiburgerin Johanna Anglhuber sicherte sich im Trikot des TSV Winhöring eine Silber- und eine Bronzemedaille. Im Kugelstoßen der Jugend W12 wurde sie mit 8,00 Metern Zweite. Dabei musste sie sich am Ende der hochfavorisierten Chiara Wildner vom FC Aschheim mit 10,70 Metern geschlagen geben. Im Speerwurf-Finale bewährte sich die Zwölfjährige mit Bronze und 19,54 Metern ebenfalls hinter der Aschheimerin mit 25,48 Metern. re

Kommentare