Coach Thaler hat kein Joker-Händchen

Kolbermoor – Das war alles andere als ein glückliches Händchen.

Kolbermoors Trainer Manfred Thaler brachte im Nachholspiel der Fußball-Kreisliga 1 gegen den SV Vogtareuth beim Stande von 0:1 in der Halbzeitpause Salifou Sanyang ins Spiel und erhoffte sich frische Impulse. Der Schuss ging nach hinten los, denn der neue Mann verursachte innerhalb von 25 Minuten gleich drei Elfmeter – und so war die durchaus gestartete Aufholjagd des Tabellenletzten wieder vorbei. „Das ist rekordverdächtig“, flüchtete sich Thaler in Galgenhumor. Am Ende musste sich Kolbermoor mit 2:5 geschlagen geben, Aufsteiger Vogtareuth gelangen damit die ersten drei Punkte in der Fremde. Michael Altmann durfte einen Hattrick feiern – er traf dreimal nervenstark vom Punkt. Der SVV hat damit 16 Punkte auf dem Konto und sich wieder ein größeres Polster auf die Abstiegszone verschafft.

SV-DJK Kolbermoor – SV Vogtareuth 2:5 (0:1). Tore: 0:1 Stefan Beier (15.), 0:2 Michael Altmann (49./Elfmeter), 0:3 Michael Altmann (54./ Elfmeter), 1:3 Tobias Hotter (55.), 2:3 Jan Marczinek (67./Elfmeter), 2:4 Michael Altmann (69./Elfmeter), 2:5 Marinus Glas (90./Eigentor); Zuschauer: 50.

In einem vorgezogenen Match des ersten Rückrundenspieltags stehen sich am heutigen Donnerstag der SV Pang und der TuS Bad Aibling gegenüber. Anpfiff ist um 19.30 Uhr. Für Pang geht es darum, wieder näher an das rettende Ufer heranzurücken. Die Heller-Truppe zeigte sich in den letzten Wochen doch stark verbessert im Gegensatz zum Saisonstart. Das gilt aber auch für Bad Aibling, das zuletzt mit dem 6:1-Sieg in Prien für Furore sorgte. Die Kur städter befinden sich klar im Aufwärtstrend, müssen dies aber heute auch beweisen. tn

Kommentare