Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Tabellenspitze im Blick

Chiemgau Baskets weiter ungeschlagen

Traunsteins Thomas Weber (links), der 14 Punkte beim 11:62-Sieg gegen die Reserve der Hellenen aus München erzielte, gegen Henrie Höger.
+
Traunsteins Thomas Weber (links), der 14 Punkte beim 11:62-Sieg gegen die Reserve der Hellenen aus München erzielte, gegen Henrie Höger.

Die Chiemgau Baskets behalten die Tabellenspitze der Bayernliga im Blick.

Traunstein - Nach drei Auswärtsauftritten in Serie holten die Korbjäger des TV Traunstein (TVT) am Samstag zu Hause gegen die Reserve der Hellenen München verdient den sechsten Sieg im sechsten Spiel. Am Ende gewannen die Baskets souverän und in der Höhe verdient mit 117:62. US-Center Kameron Rooks dominierte abermals nach Belieben und war auch defensiv der Garant für eine frühe 17:2-Führung zur Mitte des ersten Viertels. Spielerisch kamen die gut ausgebildeten, jedoch sehr jungen Hellenen anschließend besser in die Partie und hielten den Rückstand bis zur Viertelpause bei 28:13. Bis zur Halbzeit wuchs der Vorsprung der Heimmannschaft auf 27 Punkte an (61:34).

Weitere Nachrichten zum Sport in der Region finden Sie hier.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich in der längst entschiedenen Partie ein unverändertes Bild. Die Hausherren waren den Gästen sowohl körperlich als auch spielerisch deutlich überlegen. Viele freie Würfe führten zu einfachen Punkten der Traunsteiner. Bis zum Ende des dritten Viertels wuchs so der Abstand auf 88:50 an, am Ende zeigte die Anzeigetafel den Stand von 117:62 für die Baskets.

Für die Chiemgau Baskets spielten: Kameron Rooks (30 Punkte/1 Dreier), Florian Pavic (18), Ante Bandov (16), Thomas Weber (14/2), Felix Schwankner (13/3), Stefan Gruber (9/1), Valentin Rausch (8/1), Aris Ipate (4), Julian Rosnitschek (4), Markus Haindl (1), Dean Enns, Jonas Keil.re

Mehr zum Thema

Kommentare