Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Spieltag in der Basketball-Bayernliga

Chiemgau Baskets gastieren am Lech

Die Basketballer vom TV Traunstein treten die dritte Auswärtsfahrt in Folge an. Bei den Heimerer Schulen Baskets in Landsberg kämpfen die Baskets um Punkte in der Bayernliga.

Nach den Siegen in Vilsbiburg und Gröbenzell steht für die Chiemgau Baskets am Sonntag das dritte Auswärtsspiel in Folge an. Das erste Herrenteam des TV Traunstein ist in Landsberg bei den Heimerer Schulen Baskets (HSB) zu Gast. Beim Zehntplatzierten der Bayernliga Südost dürfen die bisher ungeschlagenen Chiemgauer als Favorit gelten, wollen den Gegner jedoch nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

„Wir sollten die Landsberger nicht unterschätzen, auch wenn Vilsbiburg gegen sie gewonnen hat“, warnt der Traunsteiner Headcoach Luis Prantl. „Wir müssen performen. Erst dann werden wir sehen, wie das Spiel läuft.“ Der 21-Jährige hofft, dass sein Team nach der langen Anreise an den Lech vom ersten Augenblick an präsent sein wird. Er ist froh, dass der zuletzt fehlende Felix Schwankner sich wieder fit gemeldet hat und die Wechselmöglichkeiten auf den Guard-Positionen erhöht. „Wir wollen mit dem fünften Sieg nach Hause zurückkehren“, so Prantl.

re

Kommentare