Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


In einem umkämpften Spiel

Chiemgau Baskets bestehen Härtetest – Traunstein nach Sieg weiter ungeschlagen

Markus Haindl, der 14 Punkte erzielte, setzt sich gegen Chris Herrmann (18) und Paul Dell (links). durch.
+
Markus Haindl, der 14 Punkte erzielte, setzt sich gegen Chris Herrmann (18) und Paul Dell (links). durch.

„Wir haben ein spannendes Spiel mit vielen Emotionen erlebt“, fasste Traunsteins Basketball-Coach Zoltán Lippay die Partie gegen München zusammen. Die Chiemgau Baskets bleiben nach dem Erfolg weiter ungeschlagen.

Traunstein – In einem bis zum Schluss umkämpften Spiel haben die Chiemgau Baskets den MTV München vor 120 Zuschauern in der AKG-Sportarena mit 66:62 geschlagen.

Es war ein schnelles Spiel auf Augenhöhe, in dem die Chiemgau Baskets zwar durchgehend in Führung lagen, aber nie entscheidend davonziehen konnten. Das erste Viertel endete mit 18:14.

Fouls auf beiden Seiten

Fouls auf beiden Seiten prägten im zweiten Abschnitt die Begegnung. Nach einem Dreier von Markus Haindl ging es mit 36:29 in die Pause.

Aus dieser kamen die Traunsteiner hochkonzentriert und erhöhten schnell auf 42:29. Kurz vor Ende des dritten Viertels erzielte der MTV sechs Punkte in Folge, bevor Gruber und Rooks den 51:40-Endstand des dritten Abschnitts herstellten.

Das letzte Viertel begannen die Münchner mit viel Feuer. Schwartz brachte den MTV nochmal auf fünf Punkte heran, doch Markus Haindl verwandelte eine Minute vor Spielende vier Freiwürfe zum 66:57. Louis Adler stellte schließlich den Endstand von 66:62 her.

Jetzt ein Auswärts-Doppelspieltag

„Wir haben ein spannendes und schweißtreibendes Spiel mit vielen Emotionen erlebt“, fasste Baskets-Coach Zoltán Lippay zusammen. Den Chiemgau Baskets steht nun ein Auswärts-Doppelspieltag bevor. Am 4. März müssen sie zum TSV Jahn Freising reisen, zwei Tage später treten sie beim BC Hellenen München II an.

Auch die zweite Mannschaft der Chiemgau Baskets gewann gegen Töging/ Jettenbach das Spiel der Bezirksklasse Südost Gruppe Ost mit 71:55.

Die Punkteverteilung

Chiemgau Baskets: Kameron Rooks (19), Markus Haindl (14/1 Dreier), Stefan Gruber (11), Thomas Weber (8/1), Kenan Biberovic (6), Florian Pavic (4), Jakob Kock (2), Julian Rosnitschek (2), Ante Bandov, Aris Ipate, Victor Langner, Felix Schwankner.re

Mehr zum Thema