Calw und Augsburg sind zu Gast

Rosenheim – Ein Top-Faustballspieltag in der 2. Bundesliga Süd findet am Samstag ab 15 Uhr in der Luitpoldhalle statt.

Das letztjährige Meisterteam des MTV Rosenheim empfängt den Erstliga-Absteiger TSV Calw und den Vorjahresdritten TV Augsburg. Wie der MTV, so ist auch der TSV Calw am vergangenen Samstag mit 4:0 Punkten in die Saison gestartet, während die Augsburger nach der ersten Runde 2:2 Zähler aufweisen.

Eine Mannschaft mit Erstliga-Niveau stellt zweifellos die Fünf des TSV Calw dar, was die Emporkömmlinge in den letzten beiden Jahren unter Beweis gestellt haben. Mit Top-Platzierungen im Oberhaus qualifizierte man sich zweimal für die DM-Endrunde und erreichte dort die Plätze drei und fünf. In der Halle erreichten die Calwer in ihrer Aufstiegssaison respektable 16:12 Punkte, ehe es in der letztjährigen Hallenrunde den ersten Rückschlag setzte, als man aufgrund langfristiger verletzungsbedingter Ausfälle den Abstieg in die 2. Bundesliga hinnehmen musste. Mit dem Schweizer Nationalangreifer Raphael Schlattinger und dem im erweiterte Bundeskader stehenden Schlagmann Dennis Gruber verfügt der TSV insbesondere im Angriff über herausragende Akteure. Hier kommt auf Rosenheims Angriffsduo Steve Schmutzler und Patrick Schiep harte Arbeit am Block zu, um deren Angriffspower einzudämmen.

Von der guten Qualität des zweiten Tagesgegners, dem TV Augsburg, konnten sich die MTV-Fans im bereits im Vorjahr in der Luitpoldhalle ein Bild machen. Erst nach zähem Ringen konnten die Hausherren das kompakte Team aus der Fuggerstadt in fünf Sätzen in die Knie zwingen. Der TVA landete abschließend auf dem dritten Tabellenplatz und gilt auch heuer wieder als ein sicherer Anwärter auf eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte. cw

Kommentare