Burghausen will ersten Auswärtssieg

Der SV Wacker Burghausen möchte am achten Spieltag der Fußball-Regionalliga Bayern den ersten Auswärtssieg der Saison unter Dach und Fach bringen. Die Mannschaft von Trainer Uwe Wolf, die ja mit vier Siegen eine makellose Heimbilanz vorweisen kann, gastiert am heutigen Samstag um 16 Uhr bei der SpVgg Greuther Fürth II, die am Dienstag in Aschaffenburg beim 2:4 kräftig eins auf die Mütze bekommen hat.

Das kleine Kleeblatt wartet seit dem 1:0-Auftaktsieg in Augsburg auf den zweiten Saisondreier und hängt mit derzeit sechs Punkten aus acht Spielen im Keller fest. "Natürlich sind solche Mannschaften gefährlich, weil sie ja auch irgendwann den Bock umstoßen wollen", weiß Wolf. Im Vergleich zum Dienstagsspiel ist Co-Trainer Björn Schlicke (34) wieder an Bord. Der Innenverteidiger, der in Aschaffenburg fehlte, soll der Fürther Defensive wieder mehr Stabilität geben. Hinsichtlich seiner Defensive sieht Wolf bei seiner Mannschaft keinen Handlungsbedarf, deswegen haben die Burghauser auch Florian Pflügler abgesagt. "Er hätte sich hinter Daniel Hofstetter, Kevin Hingerl und Christoph Rech anstellen müssen", so Wolf, der auch Mittelfeldspieler Fabian Istefo und Angreifer Juvhel Tsoumou abgesagt hat. "Das ist natürlich auch ein Vertrauensbeweis von meiner Seite an die aktuelle Mannschaft, die ja gut in Schwung gekommen ist", so Wolf. mb

Kommentare