Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bundesliga-Heimwettkampf bei der FSG Tacherting

+

Für die hochklassigen Bogenschützen der FSG Tacherting stehen an diesem Wochenende die Heimwettkampftage an: In der Bundesliga Süd (Samstag, 14 Uhr) möchte die „Erste“ des Vereins versuchen, von Platz drei aus die Tabellenspitze anzugreifen.

Eine Etage tiefer – in der 2. Bundesliga Süd – gilt es für die „Zweite“ der FSG, Rang eins zu verteidigen (Sonntag, 12 Uhr). Laut FSG-Pressesprecher Armin Garnreiter ist es „in der 20-jährigen Bundesliga-Geschichte eine Premiere, dass ein Verein vom Deutschen Schützenbund gleich zwei Wettkämpfe an zwei Tagen hintereinander zur Ausrichtung übertragen bekommen hat“. Insofern erwarten die Lokalmatadore zahlreiche Zuschauer. Für die Bogenschützen der beiden Ligen steht der zweite Wettkampftag der laufenden Saison an. In Runde eins in Ebersberg mussten die Tachertinger (10:4 Punkte) nur dem BC Villingen-Schwenningen (13:1) und der BSG Ebersberg (11:3) den Vortritt lassen. Von den sieben Duellen am heutigen Samstag – erster Gegner ist SGi Ditzingen – möchten die FSG-Athleten so viele wie möglich für sich entscheiden. Die weiteren Gegner sind TS Bayreuth, 1. Münchner BSC, BS Neumarkt, BSG Ebersberg, Liga-Primus

BC Villingen-Schwenningen und SGi Welzheim. Weitz

Kommentare