Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Buchbach hat die bessere Situation

Buchbachs U23 will nicht in die Relegation – direktes Duell beim SV Westerndorf

Einsatz wegen eines dicken Knöchels noch fraglich: Felix Ecker.
+
Einsatz wegen eines dicken Knöchels noch fraglich: Felix Ecker.
  • VonMichael Buchholz
    schließen

Ein wahres Endspiel gibt es am letzten Bezirksliga-Spieltag zwischen dem SV Westerndorf und dem TSV Buchbach II. Beide kämpfen um den Klassenerhalt.

Buchbach – Die U23 des TSV Buchbach will am letzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Ost den direkten Klassenerhalt eintüten. Die Mannschaft von Trainer Manuel Neubauer, die mit 31 Punkten zwei Zähler über dem Strich steht, gastiert am heutigen Samstag um 14 Uhr beim direkten Rivalen TSV Westerndorf, der zwei Zähler weniger auf dem Konto hat.

Reicht sogar ein Remis?

Ebenfalls zwei Punkte weniger stehen beim SV Reichertsheim zu Buche, der zeitgleich bei Meister und Landesliga-Aufsteiger VfB Forstinning zu Gast ist. Die Kunst ist es also für die jungen Rot-Weißen, die beiden direkten Rivalen nicht vorbeiziehen zu lassen. Bei einem Buchbacher Sieg in Westerndorf, ist alles klar für die nächste Bezirksliga-Saison, bei einem Remis könnte es nur dann eng werden, wenn Reichertsheim in Forstinning gewinnt. „Davon gehen wir jetzt mal nicht aus. Forstinning ist eine Mannschaft mit Charakter, Trainer Ivica Coric ist ein sehr feiner Kerl, ich kann mir nicht vorstellen, dass sich Forstinning die offizielle Meisterfeier mit einer Niederlage verderben lassen will“, spekuliert Neubauer, der zuversichtlich ist, dass seine Truppe den direkten Klassenerhalt schafft: „Wir haben im Vergleich zu Westerndorf die bessere Situation, das wollen wir nützen. Wir müssen nicht auf Teufel komm raus auf Angriff spielen. Wenn es nach 80 Minuten noch 0:0 steht, werde ich auch nicht nervös.“

Einige Ausfälle bei Buchbach

Allerdings ist die Personalsituation bei den Buchbachern voraussichtlich nicht ganz so prickelnd: Thomas Weichselgartner, Philipp Gohn, Tobi Gradl und Felix Ecker sind fraglich. Die zuletzt häufig abgestellten Spieler aus dem Regionalliga-Kader wie Manu Mattera, Tobi Maus, Felix Breuer oder Lukas Sehorz haben in dieser Woche erkrankt oder verletzt gefehlt.

Lesen Sie auch: Finale in den heimischen Ligen: Diese Entscheidungen stehen am letzten Spieltag noch aus

Unterm Strich muss Westerndorf ein gewisses Risiko gehen. „Das wird ein spannendes Spiel. Trainer Franz Pritzl weiß mit Sicherheit, was er tut und um was es geht. Aber wir wissen das auch“, so Neubauer.mb

Mehr zum Thema