Buchbacher U23 verpasst Dreier

Buchbachs U23-Trainer Markus Nistler kann mit den bisherigen beiden Auftritten seiner Mannschaft zufrieden sein.
+
Buchbachs U23-Trainer Markus Nistler kann mit den bisherigen beiden Auftritten seiner Mannschaft zufrieden sein.

Aschheim – Die U23 des TSV Buchbach hat am Freitagabend auf dem Aschheimer Nebenplatz den zweiten Sieg nach dem Re-Start in der Fußball-Bezirksliga Ost verpasst.

Die Elf von Trainer Markus Nistler musste sich bei ex tremem Schmuddelwetter mit einem 0:0 zufrieden geben und ließ dabei gegen eine sehr gute Heimmannschaft zahlreiche Chancen liegen.

Die erste gute Möglichkeit für Buchbach ergab sich in der 30. Minute für die Gäste, als Stefan Perovic Lukas Sehorz bediente, der jedoch allein vor Pascal Jakob am Aschheimer Keeper scheiterte. Nur eine Zeigerumdrehung später zog Manuel Mattera aus dem Gewühl ab, doch die Aschheimer konnten auf der Linie klären, ehe Sehorz nach einem Alleingang aus fünf Metern erneut an Jakob nicht vorbeikam (32.). Buchbachs U23 bestimmt in dieser Phase die Partie eindeutig und nach Freistoß von Felix Breuer köpfte Tobi Maus haarscharf am Pfosten vorbei (38.). „Tobi, der ja wegen seiner Verletzungen sein erstes Punktspiel nach zwei Jahren bestritten hat, war sehr stark“, so Co-Trainer Daniel Süßmaier.

Auch nach Wiederbeginn waren es die Buchbacher, die zu ersten Chancen kamen und erneut scheiterte Sehorz mit einem Flachschuss am Torwart (51.) Vier Minuten später setzte Maus einen Kopfball nach einem Freistoß übers Gebälk, doch im Gegenzug sorgten dann auch mal die Hausherren für Gefahr, wobei Anderl Steer mit einer bärenstarken Parade im Eins gegen Eins Sieger blieb und in der 60. Minute einen weiteren Schuss aus elf Metern auf glitschigem Boden mit den Fingerspitzen um den Pfosten drehte. In der 79. Minute tankte sich erneut Sehorz durch, sein Querpass auf den mitgelaufenen Andreas Wittmann konnten die Aschheimer aber in letzter Sekunde abfangen. In der dritten Minute der Nachspielzeit überschlugen sich dann die Ereignisse: Erst setzten die Gastgeber einen Eckball direkt an den Pfosten, dann starteten die Buchbacher umgehend einen Konter mit 3:1-Überzahl über Alexander Zehentmeier, der sich für einen Pass auf Sehorz entschied, den der einzige Aschheimer Verteidiger noch abgrätschen konnte.

TSV Buchbach II:Steer, Maus, Fischer, Gradl, Breuer, Linner, Mattera, Sehorz, Abazaj (ab 90. + 2 Weinzierl), Wittmann (ab 69. Zehentmeier), Perovic.

Schiedsrichter:Hohberger (SV Kranzberg).

Zuschauer:20.

Tore:Fehlanzeige. mb

Kommentare