Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Auswärtserfolg in Waldperlach

Buchbach II verlässt direkte Abstiegsränge mit 2:0-Sieg

Erst das 1:0 vorbereitet, dann verletzt raus: Thomas Weichselgartner.
+
Erst das 1:0 vorbereitet, dann verletzt raus: Thomas Weichselgartner.
  • VonMichael Buchholz
    schließen

Die Regionalliga-Reserve des TSV Buchbach verließ mit dem 2:0-Auswärtssieg beim SV Waldperlach die Abstiegsränge. Niko Llugiqi und Samed Bahar stellten die Weichen durch späte Tore auf TSV-Sieg.

Es war ein hartes Stück Arbeit, das der TSV Buchbach II leisten musste, ehe der 2:0-Erfolg beim SV Waldperlach feststand, mit dem die Mannschaft von Trainer Manuel Neubauer die rote Laterne in der Fußball-Bezirksliga Ost abgeben konnte. Joker Niko Llugiqi (78.) und Samed Bahar (87.) erzielten die Treffer zum zweiten Sieg in Folge für die Buchbacher U23, die dadurch auf den Relegationsrang vorgerückt ist.

Aufgrund der bärenstarken Aufstellung – insgesamt liefen gleich neun Mann aus dem erweiterten Regionalliga-Kader auf – hatten sich die Gäste einen eindeutigeren Spielverlauf erhofft. Allerdings präsentierte sich zum einen der SV Waldperlach als starker Gegner, zum anderen suchten die Buchbacher immer wieder den Weg durch die Mitte und verloren dort häufig die Bälle.

„Wir haben viel zu viele Bälle verloren“

„Wir haben viel zu viele Bälle verloren. Waldperlach hat Fußball mit Plan gespielt. Das war taktisch auf sehr starkem Niveau“, ärgerte sich Neubauer über das wenig durchdachte Spiel seiner Mannschaft, die zudem kaum Torgefahr entwickeln konnte: „Wir waren mindestens zehn Mal im Sechzehner, haben aber kaum eine Torchance herausgearbeitet.“

Lesen Sie auch: Mit Verstärkung aus der Regionalliga: Dritter Saisonsieg für Bezirksligisten Buchbach II

Das Ballglück war dann aber auch nicht auf Seiten der Gäste, denn im ersten Abschnitt scheiterte Bahar gleich zwei Mal am Innenpfosten. Die 120 Zuschauer sahen eine über weiter Strecken gute Bezirksliga-Partie mit vielen Strafraumszenen. Neubauer: „Es sagt schon viel, dass Tobi Maus bester Mann auf dem Platz war. Unsere Innenverteidigung hat viel ausgebügelt, sodass Andreas Steer kaum schwierige Bälle fangen musste.“

Llugiqi trifft zum 1:0

Auch im zweiten Abschnitt wogte die Partie lang hin und her, ehe sich der eingewechselte Thomas Weichselgartner auf der rechten Seite durchsetzen konnte und der ebenfalls frisch ins Spiel gekommene Llugiqi die Kugel aus sechs Metern volley unter die Latte drosch (78.). Mit einem direkten Freistoß unter die Latte machte dann Bahar in der 87. Minute den Deckel drauf.

TSV Buchbach II: Andreas Steer, Bahar (ab 88. Klein), Muteba, Gradl, Perovic (ab 62. Weichselgartner), Sehorz (ab 88. Maximilian Leins), Steinleitner (ab 68. Llugiqi), Tobias Maus, Sztaf (ab 81. Mörwald), Breuer, Prenninger.

Schiedsrichter: Fathi (SV 1880 München).

Zuschauer: 120.

Tore: 0:1 Llugiqi (78.), 0:2 Bahar (87.).

Besonderheit: Rote Karte für Waldperlachs Mancusi wegen einer Tätlichkeit (83.).

Mehr zum Thema

Kommentare