Buchbach düpiert auch Bayreuth

Buchbach – Der TSV Buchbach hat einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zum Klassenerhalt in der Fußball-Regionalliga Bayern gelegt: Die Mannschaft von Trainer Markus Raupach und Andi Bichlmaier besiegte im letzten Heimspiel des Jahres die SpVgg Bayreuth mit 3:1 und ist jetzt die drittbeste Heimmannschaft der Liga.

Nach der ersten Viertelstunde haben wohl nur die Berufsoptimisten unter den 781 Zuschauern in der SMR-Arena auf einen 3:1-Erfolg der Gastgeber getippt, zumal die wie entfesselt aufspielenden Bayreuther zu diesem Zeitpunkt schon locker mit 4:0 in Führung hätten liegen können. Aber mit der zweiten Möglichkeit gelang den Gastgebern der Führungstreffer, als Lukas Winterling eine Ecke von Patrick Walleth an den Pfosten köpfte, ehe Maxi Hain den Abpraller über die Linie drückte und den bisherigen Spielverlauf komplett auf den Kopf stellte (19.). Kurz vor dem Pausenpfiff traf Stefan Denk per Kopf zum 2:0, elf Minuten nach Wiederbeginn fiel der vorentscheidende Treffer zum 3:0 durch Aleks Petrovic.

TSV Buchbach:Maus, Bahar, Rosenzweig, Winterling, Drum, Orth (ab 88. Sztaf), Walleth, Hain, Grübl, Petrovic (ab 90. + 3 Ahammer), Denk (ab 75. Breu).

Schiedsrichter:Hanslbauer (Altenberg).

Zuschauer:781.

Tore:1:0 Hain (19.), 2:0 Denk (45.), 3:0 Petrovic (56.), 3:1 Makarenko (87., Foulelfmeter). mb

Kommentare