Bruderduell in Pfaffenhofen: EHC Waldkraiburg zum Spitzenspiel beim Tabellenführer

Löwen-Kapitän Michael Trox will den positiven Lauf des EHC weiterführen und das Spitzenspiel in Pfaffenhofen gewinnen.
+
Löwen-Kapitän Michael Trox will den positiven Lauf des EHC weiterführen und das Spitzenspiel in Pfaffenhofen gewinnen.

Es gibt Eishockeyspiele, die man nur schwer vergessen kann. Eines davon fand am 14. März 2008 in Waldkraiburg statt. Es war kein gewöhnliches Spiel, es ging nicht um schnöde drei Punkte in irgendeiner Tabelle: es ging um die Meisterschaft zwischen dem EHC Waldkraiburg und den IceHogs Pfaffenhofen.

Waldkraiburg– Es gibt Eishockeyspiele, die man nur schwer vergessen kann. Eines davon fand am 14. März 2008 im Eisstadion Waldkraiburg statt. Es war kein gewöhnliches Spiel, es ging nicht um schnöde drei Punkte in irgendeiner Tabelle: es ging um die Meisterschaft zwischen dem EHC Waldkraiburg und den IceHogs aus Pfaffenhofen. Damals gewannen die Löwen im Penaltyschießen durch das Tor von Stefan Rohm. Heute um 20 Uhr gastiert der EHC Waldkraiburg in Pfaffenhofen in der Eishockey-Bayernliga.

Pfaffenhofen in den letzten Jahren weit von der Meisterschaft entfernt

Diese Zeiten schienen jedoch, zumindest für Pfaffenhofen, vorbei. Die letzten Spielzeiten gestalteten sich für das Team von der Ilm eher mäßig gut und da machte auch die vergangene Saison keine große Ausnahme. Immerhin, die Löwen konnte man einmal im Penaltyschießen besiegen – doch am Ende ging der Weg erneut durch die Abstiegsrunde.

Pfaffenhofen steht an der Spitze der Bayernligatabelle

Aus diesem Loch haben sich die IceHogs in der laufenden Saison am eigenen Schopfe herausgezogen. Wenn auch knapp, so führt man nach dem vierten Spieltag die Tabelle der Bayernliga an. Lediglich gegen Kempten musste man ein Pünktchen liegen lassen. Hieran könnten sicher auch die Neuverpflichtungen eine Mitschuld tragen. Zum einen wäre da Liam Hätinen, ein Verteidiger, der in der vergangenen Saison beim EC Peiting in der Oberliga seinen Dienst verrichtete, zum anderen Wassilij Guft-Sokolov, der die Nachwuchsteams in München und Augsburg durchlief, bevor er letztes Jahr für die U20 des SC Riessersee auflief. Kenner des Waldkraiburger Eishockey wissen, dass dieser Name für großes Eishockey-Talent steht, ist Wassilij doch der jüngere Bruder von EHC-Stürmer Michail Guft-Sokolov. Diese Begegnung, ebenso wie der kleine Wettkampf der Brüder, wird die Fans in Pfaffenhofen bei Laune halten.

Waldkraiburg empfängt Devils aus Ulm am Sonntag

Am Sonntag startet um 17.15 Uhr das Heimspiel des EHC Waldkraiburg für diese Woche. Zu Gast sind die „Devils“ aus Ulm/Neu-Ulm. Wie immer in diesen Zeiten gilt, dass es keine Abendkasse für dieses Spiel gibt, Tickets können lediglich bis sechs Stunden vor Spielbeginn online auf der Homepage www.ehcwaldkraiburg.com erworben werden. Für jeden Fan, der dies nicht schafft, wird das Spiel erneut live übertragen. Auch hierfür findet man die entsprechenden Links auf der genannten Webseite. Sportlich sieht die Angelegenheit auf dem Papier sehr eindeutig aus, stehen die „Devils“ in der Tabelle doch ganz unten auf dem 15. Rang. Doch sollten sich die Löwen in Acht und dieses Spiel auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen. Dass die Ulmer wissen, wo das Tor steht, haben sie in dieser Spielzeit schon mehrfach bewiesen. aha

Kommentare