Bruckmühls Fußballtrainer Maik Blankenhorn:„Es war keine Sensation“

Maik Blankenhorn und der SV Bruckmühl sind in der 3. Toto-Pokalrunde.
+
Maik Blankenhorn und der SV Bruckmühl sind in der 3. Toto-Pokalrunde.

Der Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga Ost SV Bruckmühl hat im bayerischen Toto-Pokal den Landesligisten SpVgg Landshut ausgeschaltet und für eine Überraschung gesorgt. Die OVB-Sportredaktion hat sich mit dem Trainer Maik Blankenhorn über das Spiel und die Zukunft vom SVB im Toto-Pokal unterhalten.

Herr Blankenhorn, Sie haben gegen eine höherklassige Mannschaft im Pokal mit 4:1 gewonnen. Kann man da von einer Sensation sprechen?

Maik Blankenhorn: Nein, überhaupt nicht. Landshut ist in der Landesliga, in der wir ja nächstes Jahr auch spielen wollen, hinten dabei und wir sind Erster in der Bezirksliga, daher war das aus meiner Sicht ein Duell auf Augenhöhe.

Ist das Ergebnis dem Spielverlauf gerecht geworden?

Blankenhorn: Ja, wird haben im Vergleich zu den letzten Partien besser gespielt und verdient gewonnen. Das Ergebnis ist vielleicht zu deutlich, aber ich bin mit dem Auftritt meiner Mannschaft zufrieden und wir sind im Großen und Ganzen verdient in die nächste Runde eingezogen.

Haben Sie einen Wunschgegner für die nächste Pokalrunde?

Blankenhorn: Nein. Ehrlich gesagt weiß ich auch gar nicht genau, wer weitergekommen ist. Damit habe ich mich noch nicht beschäftigt. Interview Leon Simeth

Kommentare