Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ein gelungener Auftakt

Bronze für Magdalena Mayerhofer und Jakob Rochlitz bei den südbayerischen Meisterschaften

Magdalena Mayerhofer vom TSV Mühldorf holte Bronze über 3000 Meter der Jugend U20. Ludwig Stuffer
+
Magdalena Mayerhofer vom TSV Mühldorf holte Bronze über 3000 Meter der Jugend U20. Ludwig Stuffer
  • VonLudwig Stuffer
    schließen

Nach der einjährigen Pause wurden die südbayerischen Hallen-Meisterschaften wieder absolviert – mit vollem Erfolg: Eine Bronze, eine Silber und drei Bronzemedaillen räumten die heimische Sportler ab.

Mühldorf – Ein perfekter Auftakt: Mit einer Gold-, einer Silber- und drei Bronzemedaillen haben die Landkreis-Leichtathleten bei den südbayerischen Hallen-Meisterschaften der Jugend U20, U18 und U16 in München geglänzt.

Gelungener Auftakt

Nach einer einjährigen Corona-Pause fanden nun wieder die Südbayern-Titelkämpfe der besten Athleten aus Oberbayern, Schwaben und Niederbayern statt. Die Werner-von-Linde-Halle im Olympiapark wurde hier kurzum zu einer Sicherheitszone im Zuge sehr strenger Corona-Hygienemaßnahmen verwandelt. Auf der 3000-Meter-Strecke der weiblichen Jugend U20 feierte Magdalena Mayerhofer vom TSV Mühldorf einen gelungenen Saison-Auftakt. Auf der 15 Runden langen Distanz zeigte der Schützling von Trainer Hubert Hornung eine gute Kondition und arbeitete sich schließlich auf 10:33,66 Minuten. Damit reservierte sich die 17-Jährige die Bronzemedaille und scheiterte nur knapp an der angestrebten DM-Norm von 10:30,20 Minuten hinter der siegreichen Rosalie Hausdorf von der LG Stadtwerke München (1./10:19,21 Min.).

Jakob Rochlitz vom VfL Waldkraiburg sicherte sich zweimal Bronze über 200 und 400 Meter der Jugend U18.

Ein mächtiges Wettkampfprogramm in allen Sprint-Wettbewerben der männlichen Jugend U18 absolvierte Jakob Rochlitz vom VfL Waldkraiburg, zumal er im Sommer auf der 400-Meter-Hürden-Strecke neue Erfolge sammeln will und deshalb schon jetzt an seiner Härte arbeitet. Der 16-Jährige kämpfte sich bis in das 60 Meter-Finale vor: Dort überquerte er als Sechster nach 7,46 Sekunden das Ziel. Seine besseren Chancen nütze er später auf der 200-Meter-Strecke: In einer dichten Konkurrenz spurtete er eisern auf starke 23,79 Sekunden und eroberte die Bronzemedaille. Nur 14 Hundertstelsekunden trennten ihn von der Silbermedaille und auch nur 18 Hundertstel vom siegreichen Leonard Gawron vom SV Lohhof (1./23,61 Sek.).

Wieder ein enger Kampf

Am zweiten Wettkampftag ging er auf der 400-Meter-Distanz an den Start – und auch hier wurde es denkbar knapp im Kampf um die Medaillen. Mit 54,91 Sekunden glänzte Rochlitz mit der verdienten Bronzemedaille und schrammte an Silber nur um zwei Hundertstelsekunden vorbei. Gold holte ebenfalls mit einem knappen Abstand Marcus Schmidbauer vom TSV Gräfelfing mit 54,37 Sekunden.

Im Trikot des TSV Wasserburg ging die Kraiburgerin Johanna Anglhuber an den Start in der Jugend W14 und wurde neue südbayerische Meisterin im Hochsprung. Mit 1,43 Metern hatte sie am Ende einen knappen Vorsprung auf Johanna Guggemoos von der LAG Garmisch-Partenkirchen (1,40 Meter) und feierte damit ihren bislang größten Erfolg. Zuvor sicherte sie sich die Silbermedaille im Kugelstoßen: Mit 9,80 Metern unterlag sie der hochfavorisierten Chiara Wildner von der LG Sempt.

Mehr zum Thema