SKI NORDISCH

Brieden und Gräbert mit Spitzenplätzen

Wegen Schneemangels in Baiersbronn übernahm der SC Ruhpolding die Wettbewerbe um den DSV-Schüler-Cup.

Top-Resultate erzielten dabei Felix Brieden und Jonathan Gräbert vom WSV Oberaudorf.

Die Sprungkonkurrenzen wurden auf der 40-Meter-Schanze ausgetragen. In der Klasse S12 kam Felix Brieden auf 40 Meter, Clubkamerad Elias Holzer auf 38,5 Meter, was Rang 14 bedeutete. Bei den S12/PS13/S14 Mädchen wurde Christina Feicht vom WSV Kiefersfelden mit 37 Metern Fünfte. Sara Johannsen, WSV Oberaudorf, setzte bei 34 Metern auf. Bei der S13 kam Jonathan Gräbert, WSV Oberaudorf, auf 38 Meter. Leon-hard Berninger, WSV Kiefersfelden, sprang 36,5 Meter. In der Nordischen Kombination mit Lauf über 2,5 Kilometer siegte bei der S12 Felix Brieden mit zweiter Laufzeit. Christina Feicht wurde bei den Mädchen Sechste und Sara Jo-hannsen belegte den 14. Rang. Die S13 musste fünf Kilometer absolvieren. Jonathan Gräbert kam mit dritter Laufzeit auf Platz zwei. Leonhard Berninger lief als 17. ins Ziel.

Am zweiten Tag sprang Felix Brieden 40 Meter. In der Kombination mit Lauf über 1,25 Kilometer wurde er Dritter. Elias Holzer, WSV Oberaudorf, kam im Springen auf Rang 14 und in der Kombination auf Platz 21. Sara Johannsen vom WSV Obeaudorf setzte ihren Sprung auf 37 Meter, was Rang fünf bedeutete. Beim Kombinationslauf über 1,25 Kilometer wurde sie Zehnte. Christina Feicht, WSV Kiefersfelden, sprang bei den Mädchen 38,5 Meter und rangierte damit auf Platz acht. Diesen holte sie sich dann auch in der Kombination. Jonathan Gräbert kam im Springen auf 38 Meter und wurde Fünfter. In der Kombination verbesserte er sich mit drittbester Laufzeit auf Rang zwei. Leonhard Berninger, WSV Kiefersfelden, kam durch einen Sprung auf 35 Meter auf Rang 24. In der Kombination verbesserte er sich dann auf den 18. Rang. al

Kommentare