SKI NORDISCH

Brieden, Gräbert und Feicht Pokal-Sieger

Die Wettkampfserie um den Bayern-Cup der Spezialspringer der Klassen S12m bis S15m sowie S14w bis J16w wurden in fünf Veranstaltungen in Haselbach, Bischofsgrün, Bad Reichenhall, Garmisch-Partenkirchen und Oberstdorf ausgetragen.

Das Finale für die Klassen S9 bis S11 findet in Rastbüchl statt. Siegreich bei der Finalveranstaltung im Springen in Oberstdorf war Jonathan Gräbert vom WSV Oberaudorf bei der S13m. Er dominierte mit Sprüngen auf 52 und 53,5 Meter bei Gesamtnote 205,4. Mit der Ideal-Punktezahl 200 beherrschte er die Klasse S13m. Auch bei den S13 sprangen Leonhard Berninger und Leon Michels, beide WSV Kiefersfelden. Berninger wurde mit Weiten von zweimal 49 Metern und der Note 183,9 Dritter, Michels wurde mit 45 und 45,5 Metern Neunter. In der Cup-Wertung kamen sie mit 126 Punkten auf Rang zehn beziehungsweise 148 Punkten auf Rang sieben. In Oberstdorf landete Brieden auf Rang drei der Klasse S12 mit Sprüngen auf 52,5 und 51,5 Metern bei einer Gesamtnote von 203,1. Elias Holzer, ebenfalls WSV Oberaudorf, sprang in der gleichen Klasse auf 48 und 45 Meter und wurde mit 174,9 Punkten Fünfter. In der Pokalwertung kam Brieden auf 190 Punkte und damit auf Platz eins sowie Holzer durch 160 Punkte auf Rang fünf.

Lukas Holzer vom WSV Oberaudorf kam bei den S14/15 mit 51 und 50 Metern und der Note 193,6 auf den siebten Platz und in der Pokalwertung mit 82 Zählern auf Platz zehn. Pirmin Kaiser, WSV Oberaudorf, war in Oberstdorf nicht am Start, kam aber in der Gesamtwertung mit 68 Punkten auf Platz 15. Auch Christina Feicht, WSV Kiefersfelden, startete nicht in Oberstdorf, gewann aber bei den S14w mit der Idealpunktezahl von 200 den Pokal.

In der nordischen Kombination absolvierte die S12m einen Langlauf über drei Kilometer. Felix Brieden hatte als Dritter im Springen einen Startrückstand von 55 Sekunden. Er holte den Rückstand auf und gewann mit einem Vorsprung von 15,1 Sekunden. Einen Start-Ziel-Sieg gab es für Jonathan Gräbert bei der S13m mit einem Vorsprung von 56,5 Sekunden. Platz sechs erreichte Leon Michels. Bei der Pokalwertung siegten Felix Brieden bei den S12m und Jonathan Gräbert bei der S13m. Leon Michels kam auf Rang sechs. al

Kommentare