Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Brannenburger gut platziert

Anita Blerschsicherte sich den dritten Rang.

Beim Nachwuchstriathlon in Kufstein nahmen insgesamt mehr als 250 Teilnehmer bei zum Teil widrigen Wetterbedingungen teil.

28 aktive Athleten des TSV Brannenburg stellten sich der Herausforderung.

Bei den Mädchen 2012/ 2013 konnte Mia Pohlmann ihren ersten Sieg erringen. Als jüngster Teilnehmer durfte Maxim Blersch als Dritter aufs Treppchen. Leonas Maurer wurde Vierter. In der Schülerklasse D (2010/11) erkämpfte sich Nora Bots Platz fünf. Tobias Merz und Hugo Weissmann belegten bei den Buben die Plätze sechs und neun. In der Schülerklasse C (2009/ 10) sicherte sich Anita Blersch den dritten Platz. Corbinian Meier wurde Fünfter.

Beim Triathlon der Schülerklasse B errang Greta Moosecker den Sieg. Leni Wirth wurde Zweite, gefolgt von Lina Schlosser, Magdalena Meier und Emma Wirth. Patrice Grewing erreichte den dritten Platz Bei der Schülerklasse A und Jugend (Distanzen: 400 Meter Schwimmen, 9080 Meter Radfahren, 3000 Meter Laufen) gingen vier Jahrgänge gleichzeitig an den Start. Xaver Schatt wurde Vierter, Tobias Löw mit einem furiosen Schlusssprint Siebter und Aaron Drechsler Zehnter.

In der Jugendklasse durfte sich Julius Schäfer über Platz drei freuen. Marinus Obermeier wurde Zweiter, Anian Huber Fünfter und Andreas Schebrak finishte als Siebter. Bei der weiblichen Jugend hatte Sarah Löw die beste Schwimmzeit und wurde Vierte. Simon Schebrak absolvierte 750 Meter/21 Kilometer/5 Kilometer und wurde Zweiter bei den Junioren. Bei den Damen gewann Anja Blersch. re

Kommentare