Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Brannenburg zu stark für den Tabellenführer

Brannenburg – In der noch jungen Phase der laufenden Saison in der Handball-Bezirksliga haben die Brannenburger Damen den Tabellenführer aus Sauerlach bezwungen.

Nach der starken Leistung in der letzten Woche gegen den HT München wollte Coach Beilhack mit seiner Mannschaft daran anknüpfen und den Tabellenführer ärgern. Und die Damen aus dem Inntal machten bereits in den ersten Minuten klar, wer in Brannenburg das Hausrecht innehat. Mit einer fast unüberwindbaren Christina Bauer im Brannenburger Tor und schnellem Spiel aus der Abwehr heraus, gelang in den ersten 15 Minuten ein 11:1-Lauf, der bereits als kleine Vorentscheidung gesehen werden konnte. Über weite Strecken der Partie wurden die Gegnerinnen beherrscht und auch, nachdem in der zweiten Halbzeit ein wenig Tempo aus dem Spiel genommen wurde, konnten die Gäste aus Sauerlach an diesem Tag mit den Brannenburgerinnen nicht mithalten. Die Partie endete mit einem starken 37:16 für die Damen aus Brannenburg. Beste Werferinnen waren Brandmüller (10), Meier (9), Walden (5), Vogt und Dupier (je 4).

Die Brannenburger Herren taten sich gegen die HSG Föching/Schliersee über weite Strecken der Partie schwer. Gegen den zumeist harmlosen Gegner wurde nicht die Leistung abgerufen, die normalerweise möglich wäre. Nach einer kurzen Phase der Konzentration in der zweiten Halbzeit endete das Spiel mit einem schmeichelhaften 32:24-Sieg. Beste Werfer auf Brannenburger Seite waren Kaffl (7) und Grandauer (6)

Die weiteren Partien an diesem Wochenende endeten jeweils mit Siegen der Gästemannschaft, die zweite Herrenmannschaft musste nach einem Einbruch in den letzten Minuten eine 26:30-Niederlage im Derby gegen Raubling verkraften, die männliche Jugend B verlor gegen den ESV Freilassing mit 23:28. re

Kommentare