Brannenburg mit knappem Sieg

Für die Branneburger Handball-Damen I fand das erste Heimspiel des neuen Jahres statt und zugleich das letzte Spiel in der Rückrunde.

Gegen den Tabellennachbarn TSV Haar gelang ein knapper 26:25-Sieg. Das Spiel war sehr ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich mit mehr als einem Tor absetzen. Erst in der 15. Minute schafften die Gäste den Vorsprung auf zwei Tore zu erhöhen, konnten diesen aber nicht weiter ausbauen. Beide Teams kämpften weiter um jedes Tor, aber eine sehr starke Torfrau der Brannenburgerinnen hielt, in Zusammenarbeit mit ihrer Abwehr, dagegen. So ging es bei einem Halbzeitstand von 12:12 in die Kabinen. Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit gehörten eindeutig den Inntalerinnen und so schafften sie es, mit simplen Lösungen im Angriff und dem nötigen Biss in der Abwehr, einen drei Tore Vorsprung zu erzielen (18:15). Den Damen des TSV Haar gelang es jedoch, 12 Minuten vor Endeder 21:21-Ausgleich. Die Brannenburgerinnen waren in diesen letzten Minuten höchst konzentriert und belohnten sich am Ende. Sie erzielten das letzte Tor und auch die Torfrau parierte den letzten Wurf der Gäste 10 Sekunden vor Ende des Spiels.

Die Herren I gewannen auswärts in einem interessanten Spiel gegen den ESV Rosenheim in der letzten Sekunde mit 25:24. Die Damen II reihten sich in die knappen Siege des Wochenendes ein und holt sich beim 21:19 beim SV 1880 München II zwei Punkte.

Kommentare