RADSPORT

Bora-hansgrohe bereitet Neustart vor

Mit einem ersten gemeinsamen Trainingscamp ab Mitte Juni bereitet der Raublinger Profi-Radrennstall Bora-hansgrohe den Wiedereinstieg in die Saison vor.

Um eine möglichst sichere Durchführung zu gewährleisten, wurde eigens ein teaminternes Corona-Protokoll entwickelt, zudem werden die Fahrer in Gruppen aufgeteilt. Das Ötztal bietet dazu perfekte Bedingungen, da sowohl im Tal, als auch über 2000 Meter Höhe Quartier bezogen werden kann.

„In erster Linie sind wir alle sehr froh, dass es endlich wieder losgeht“, sagt Teammanager Ralph Denk. „Dieses Camp ist doch eine Art Auftakt für die Rückkehr in den Alltag für uns alle. Uns bleiben zwei Monate, um uns auf die ersten Rennen vorzubereiten, da ist dieses Trainingslager ideal. Für uns zahlt sich die Partnerschaft mit dem Ötztal nun doppelt aus, denn dort wurde alles getan, um uns ein Camp zu ermöglichen. Wir haben perfekte Bedingungen, in der Höhe und im Tal.“

Kommentare