Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


HEIMISCHE SPORTLER AN BAYERNS SPITZE

Eine Gold- und fünf Silbermedaillen für die Nachwuchs-Bogenschützen der BSG Raubling

Einmal Gold und zweimal Silber für die Raublinger: v.l. Lena Holweger, Kilian Mayer, Nils Basel und Ludwig Eß.
+
Einmal Gold und zweimal Silber für die Raublinger: v.l. Lena Holweger, Kilian Mayer, Nils Basel und Ludwig Eß.

Starke Leistungen von den Bogenschützen aus der Region bei den Bayerischen Meisterschaften in München. Vor allem die BSG Raubling präsentierte sich von ihrer besten Seite.

München – Bei den Bayerischen Meisterschaften im Bogenschießen haben sich die heimischen Sportler auf den vorderen Rängen platziert. Kilian Mayer (Schüler A) von der BSG Raubling holte sich in der Einzelwertung sogar Gold und mit der Mannschaft gleich noch Silber hinzu. Weitere vier Silbermedaillen gingen nach Raubling.

Die Olympia-Schießanlage in München-Hochbrück ist bei den bayerischen Bogenschützen für herausfordernde Windbedingungen bekannt. Über 350 Teilnehmer hatten sich insgesamt für diese Meisterschaft qualifiziert. Dieses Jahr kamen 21 Bogensportler aus unserer Region sehr gut mit den Bedingungen zurecht.

Gold für Kilian Mayer

Die meisten Teilnehmer starteten mit dem Recurve-Bogen. So auch der Raublinger, Kilian Mayer, der sich in der Schülerklasse A mit 641 Ringen souverän die Goldmedaille holte. Zusammen mit Lena Hohlweger (8. Platz mit 518 Ringen) und Ludwig Eß sicherte er sich die Silbermedaille in der Mannschaftswertung.

Lesen Sie auch: 16 Medaillen: Raublinger Bogenschützen räumen dank Online-Workout voll ab

Henri Thurmaier vom SV Pang belegte mit seiner persönlichen Bestmarke von 501 Ringen den neunten Platz in der Schülerklasse A. Bei den Schülern B erkämpfte sich Nils Basel mit 542 Ringen, als jüngster Raublinger am Start, Platz zwei. Echte Frauen-Power bewiesen Balbina Kellerer (2./579), Marlene Eß (7./507) und Regina Kellerer mit der Silbermedaille.

Bei den Erwachsenen lieferte sich die Raublingerin, Katharina Bauer, in der Damenklasse ein hartes Match um den Sieg mit ihrer Kollegin Elisa Tartler. Am Ende lag Tartler mit 647 Ringe knapp vor Bauer, die sich mit 638 Ringe dieses Mal mit Silber begnügen musste. Bei den Herren erreichte Florian Babl vom SV Pang mit 623 Ringen Platz sieben.

Die Masterklasse haben die drei Raublinger, Markus Aigner (13./591), Wolfgang Schubert (24./567) und Thomas Doff in der Mannschaftswertung den fünften Platz belegt.

Mit dem Compound-Bogen ist in der Herrenklasse Raphael Resch angetreten. Mit 644 Ringe belegte er den 13. Platz. Die Blankbogenklasse ist ebenfalls in mehrere Altersklassen unterteilt. In der Masterklasse konnte sich Johannes Stoiber von der SG Edelweiß Bruckmühl mit 584 Ringe ganz nah an die Medaillenplätze heranschießen. Am Ende war es für ihn der vierte Platz.

Mitte September finden die Deutschen Meisterschaften in Wiesbaden satt, wo einige Schützen aus der Region dabei sind.gh

Mehr zum Thema

Kommentare