Bogenschiessen

Zwei Wochen vor der deutschen Meisterschaft ist das Indoor-Turnier des Post SV München seit Jahren ein Anziehungspunkt für Bogenschützen aus ganz Bayern.

Mit mehr als 300 Schützen war das Turnier wieder voll besetzt und unter den zahlreichen Teilnehmern waren auch sechs Bogenschützen des Sportbund DJK Rosenheim. Hannes Stoiber ging in zwei Disziplinen an den Start. Am Vormittag startete er in der offenen Blankbogenklasse der Herren und holte sich den zweiten Platz. Mit 550 Ringen erkämpfte er sich am Nachmittag in der Mastersklasse männlich Compound den sechsten Platz. In der hochkarätig besetzten Schützenklasse Compound sicherte sich Thomas Willms mit 553 Ringen souverän Platz zwölf.

Heidemarie Greulich, die in der Mastersklasse weiblich Compound startete, lag nach dem ersten Durchgang noch auf Platz zwei. Nach einer starken Aufholjagd in der zweiten Hälfte des Wettkampfes, hatte sie jedoch die Nase vorne und holte sich den ersten Platz. Auch Hans Laböck konnte seine Saison mit Platz 15 in der Mastersklasse männlich Compound zufrieden beenden.

Pauline Utz trat in der Juniorenklasse weiblich Compound für den Sportbund an und holte mit Rang eins eine weitere Top-Platzierung nach Rosenheim. Für Sabine Lindner hätte der Wettkampf kaum besser laufen können. Nach dem ersten Durchgang im vorderen Drittel platziert, hielt sie ihre gute Form auch in der zweiten Hälfte durch und sicherte sich mit persönlicher Bestleistung von 558 Ringen den zweiten Platz in der Damenklasse Compound. Neben der Einzelwertung waren die sechs Rosenheimer auch in der Mannschaftswertung Compound am Start. Hier holten sich Hannes Stoiber, Thomas Willms und Sabine Lindner mit 1661 Ringen den zweiten Platz. Heidemarie Greulich, Hans Laböck und Pauline Utz wurden Vierte.

Kommentare