Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


BlickpunktBezirksliga

Der TSV Dorfen bleibt trotz der ersten Saisonniederlage beim FC Langengeisling (2:3) dank des besseren Torverhältnisses gegenüber dem ESV Freilassing Tabellenführer der Bezirksliga Ost.

Einziges Team mit einer blütenreinen Weste ist der VfB Forstinning, der jedoch erst drei Spiele ausgetragen hat. Am Tabellenende hat der SC Baldham-Vaterstetten mit dem 0:0 gegen den SV Westerndorf den ersten Punkt eingetütet.

Den zweiten Saisonsieg hat der TSV Otterfing im Aufsteigerduell gegen den SV Waldperlach eingefahren, der beim 1:4 zum ersten Mal leer ausging. Nicht mehr an Bord bei den Waldperlachern ist Trainer Fredi Ruthe, der aus beruflichen Gründen sein Amt niedergelegt hat, mit Florian Kopp ist ein spielender Co-Trainer aus Heimstetten gekommen, der dem neuen Chefcoach Florian Stenzel assistiert. Den Torreigen in Otterfing eröffnete Josef Pallauf in der 18. Minute, Simon Eder verwandelt nach einer knappen halben Stunde einen Foulelfmeter zum 2:0. Mit einem Distanzschuss konnte Curtis Taverna in der 50. Minute verkürzen, doch Andreas Eder stellte in der 58. Minute den alten Abstand wieder her und in der Nachspielzeit machte Florian Bacher für die Elf von Trainer Mike Probst den Deckel drauf.

Keinen Zweifel an seiner Vormachtstellung ließ der ESV Freilassing beim 4:0 gegen Neuling Siegsdorf aufkommen. Es dauerte allerdings bis zur 43. Minute, ehe Amel Omeradzic auf Vorlage von Spielertrainer Albert Deiter das 1:0 markierte. In der 56. Minute erzielte Marco Schmitzberger mit seinem ersten Saisontreffer das 2:0 – wieder war Deiter der Vorlagengeber. Mit dem 3:0 durch Markus Hunklinger (68.) war die Messe dann gelesen, erst recht, weil sich die Gäste durch die Rote Karte gegen Manuel Schlesak (77.) selbst dezimierten. Den Schlusspunkt zum 4:0 setzte Markus Prechtl in der Nachspielzeit.

Das Derby zwischen dem FC Moosinning und dem VfB Forstinning, in das beide Mannschaften ungeschlagen gingen, stand vor 250 Zuschauern lange Zeit auf der Kippe. Erst in der 90. Minute gelang Mohamed Al Hosaini der 2:1-Siegtreffer für die Gäste, die in der 36. Minute durch Bakary Touray in Front gegangen waren. Der schnelle Ausgleich ging auf das Konto von Johannes Volkmar.

In Runde fünf geht es bereits am heutigen Freitag mit dem Duell zwischen dem SV Westerndorf und dem TSV Siegsdorf weiter (19 Uhr). Drei verschiedene Anstoßzeiten gibt es bei den Paarungen am Samstag: Um 11.30 Uhr empfängt der FC Aschheim den SV Saaldorf, um 14 Uhr steigt das Spitzenspiel zwischen dem VfB Forstinning und dem ESV Freilassing, ehe der TSV Bad Endorf um 17 Uhr den FC Moosinning erwartet. Am Sonntag macht der SV Waldperlach mit der Partie gegen Reichertsheim-Ramsau/Gars um 14.30 Uhr den Auftakt, die Begegnungen Buchbach II gegen Langengeisling und Baldham-Vaterstetten gegen Otterfing werden um 15 Uhr angepfiffen.mb

Kommentare