Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Freilassing gewinnt Derby

Blickpunkt Fußball-Bezirksliga: Forstinning ist nicht zu stoppen

Manuel Schlesak war mit dem TSV Siegsdorf zuletzt spielfrei, am kommenden Wochenende steht das Inn/Salzach-Duell vor heimischer Kulisse gegen Saaldorf an.
+
Manuel Schlesak war mit dem TSV Siegsdorf zuletzt spielfrei, am kommenden Wochenende steht das Inn/Salzach-Duell vor heimischer Kulisse gegen Saaldorf an.
  • VonMichael Buchholz
    schließen

Acht Punkte Vorsprung hat der Tabellenführer VfB Forstinning mittlerweile in der Fußball-Bezirksliga Ost. Das Derby zwischen dem SV Saaldorf und dem ESV Freilassing gewannen die Gäste mit 4:0.

Der VfB Forstinning ist in der Fußball-Bezirksliga Ost nicht zu stoppen: Beim 3:0 in Langengeisling feierte das Team von Trainer Ivica Coric bereits den 13. Saisonsieg und führt die Tabelle mit acht Punkten Vorsprung auf den FC Moosinning an. Beim Nachholspiel am Donnerstag um 19.30 Uhr in Reichertsheim könnten die VfB-Kicker den Abstand auf die Verfolger sogar noch weiter ausbauen. Sven Jajcinovic brachte Forstinning am Samstag in Langengeisling in Front (27.), Korbinian Hollerieth baute die Führung noch vor der Pause aus (38.), den Schlusspunkt setzte erneut Jajcinovic mit seinem neunten Saisontreffer in der 76. Minute.

Neuling TSV Otterfing ist durch die 0:2-Niederlage am Samstag gegen den FC Aschheim auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht. Malcom Olwa (70.) und Mika Anneser (81.) haben dabei die Treffer für die Gäste erzielt, die sich auf Rang sechs verbessern konnten.

Klare Sache im Derby

Eine klare Angelegenheit war am Ende das Derby zwischen dem SV Saaldorf und dem Tabellendritten ESV Freilassing. Vor 350 Zuschauern brachte Torjäger Albert Deiter die Eisenbahner mit seinem zehnten Saisontreffer in Front und zog damit in der Torjägerliste mit Dorfens Gerhard Thalmaier gleich, der das Ranking bislang alleine angeführt hat. Mit einem Doppelpack in der 66. und in der 73. Minute stellte Marco Schmitzberger die Weichen endgültig auf Sieg, ehe Muhammed Ergüden den Schlusspunkt setzte (83.).

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Den 17. Spieltag eröffnet am Freitag um 19 Uhr das neue Schlusslicht SV Westerndorf mit der Partie gegen den SV Waldperlach, das Spitzenspiel der 17. Runde bestreiten am Samstag um 14 Uhr der Tabellendritte ESV Freilassing und der FC Moosinning, der mit nur einem Punkt Vorsprung in die Grenzstadt reist. Ebenfalls um 14 Uhr wird die Partie zwischen dem TSV Bad Endorf und dem FC Langengeisling angepfiffen, eine halbe Stunde später empfängt der TSV Siegsdorf den SV Saaldorf.

Spielbeginn in der SMR-Arena zwischen dem TSV Buchbach II und dem SC Baldham-Vaterstetten ist am Samstag um 17 Uhr, in diesem Kellerduell wollen die Gastgeber mit dem dritten Sieg in Serie die Abstiegszone verlassen. Abgeschlossen wird der zweite Rückrundenspieltag mit den Begegnungen SG Reichertsheim-Ramsau/Gars gegen FC Aschheim und TSV Dorfen gegen TSV Otterfing, die beide am Sonntag ab 14.30 Uhr über die Bühne gehen werden.

Mehr zum Thema

Kommentare