Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


TABELLENFÜHER SIEGT ERNEUT

Blickpunkt Bezirksliga: Der siebte Spieltag im Überblick

Der VfB Forstinning, Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga Ost, gab sich auch im sechsten Saisonspiel keine Blöße: Das 4:1 in Westerndorf war der sechste Dreier für die Truppe von Ivica Coric, die weiterhin die Landesliga im Visier hat.

Den höchsten Sieg der 7. Runde feierte der TSV Dorfen, der den FC Moosinning mit 5:0 abblitzen ließ und auf Rang fünf kletterte. Dabei fielen vor 190 Besuchern alle Tore im ersten Durchgang. Michael Friemer, mit nunmehr acht „Buden“ Führender in der Torschützenliste, schnürte einen Doppelpack (23./27.), außerdem netzten Jakob Gritto (11.), Gerhard Thalmaier (17.) und Marco Zöller (43.). Die rote Karte für Christian Reiser wegen einer Notbremse (73.) spielt nur insofern eine Rolle, als der Moosinninger gesperrt wird.

Baldham-Vaterstetten mit erstem Saisonsieg

Fünf Tore und obendrein einen weitaus spannenderen Spielverlauf bekamen die 80 Schaulustigen beim 3:2-Heimsieg des SC Baldham-Vaterstetten gegen den FC Langengeisling präsentiert. Die Gäste aus dem Landkreis Erding führten zwar nach Treffern von Maximilian Maier (54., Foulelfmeter) und Dominik Geigerseder (58.) schier uneinholbar mit 2:0. Doch Drinos Gerguri (76.), Florian Holzapfel (87.) und Marko Mikac (89.) drehten in der Schlussviertelstunde den Spieß und brachten den ersten SCBV-Saisonsieg unter Dach und Fach. Neues Schlusslicht ist damit der TSV Buchbach II.

Schimag trifft zum Freilassinger Sieg

Auf Position zwei springen konnte der ESV Freilassing nach seinem hauchdünnen 1:0-Erfolg beim FC Aschheim. Den Treffer des Tages erzielte Sascha Schimag bereits in der 24. Minute. Nur 50 Zuschauer sahen bei trockenen Bedingungen – eine Rarität an diesem verregneten Wochenende – nur wenige Höhepunkte. „Aschheim hatte uns vermutlich im Vorfeld genau analysiert, war gut auf uns eingestellt, aber wir haben während der gesamten Begegnung defensiv nicht viel zugelassen“, meinte Freilassings Spielertrainer Albert Deiter.

Die SG Reichertsheim-Ramsau/Gars gastiert heute um 19.30 Uhr in Aschheim (Nachholpartie), und das einzige Inn/Salzach-Duell der 8. Runde steigt am kommenden Samstag um 17 Uhr – wiederum mit Beteiligung der SGRRG – in Ramsau gegen Westerndorf. Die weiteren Wochenendpaarungen lauten: Moosinning – Buchbach II (Samstag, 15 Uhr), Siegsdorf – Aschheim, Freilassing – Dorfen (beide Samstag, 16 Uhr), Forstinning – Bad Endorf (Sonntag, 14 Uhr), Saaldorf – Waldperlach und Langengeisling – Otterfing (beide Sonntag, 15 Uhr).cs

Kommentare