Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Blickpunkt Bezirksliga

Tabellenführer VfB Forstinning hat am elften Spieltag der Fußball-Bezirksliga Ost seinen Vorsprung ausbauen können: Die Ivica-Coric-Truppe besiegte die Regionalliga-Reserve des TSV Buchbach auf deren Platz mit 5:1 und profitierte zudem von der äußerst unglücklichen 0:1-Niederlage des Tabellenzweiten SV Saaldorf bei der SG Reichertsheim-Ramsau/Gars.

Baldham-Vaterstettensiegt in Unterzahl

Auf Rang sechs zurückgefallen ist ein Team, das vor der Saison zum engsten Favoritenkreis gezählt wurde: der ESV Freilassing. Die Grenzstädter mussten sich bei Kellerkind SC Baldham-Vaterstetten mit 1:2 geschlagen geben. Marco Schmitzberger (30.) brachte zwar die Crew des Trainerduos Branislav Aleksic/Albert Deiter in Führung, doch nach der Pause drehte der SCBV durch Tore von Milorad Stanojevic (63.) und Noah Benofghoul (83.) das Match. Der Siegtreffer gelang den Baldhamern nach Gelb-Rot für Aime Kalenga-Mutombo (72.) sogar in Unterzahl. Vor 101 Zuschauern bewiesen die Münchner Vorstädter also einmal mehr, dass mit ihnen auch bei numerischer Unterlegenheit nicht zu spaßen ist – siehe Saaldorf-Spiel 14 Tage zuvor (3:3). „Wir waren das bessere Team, beide Gegentore waren vermeidbar“, klagt Freilassings Pressesprecher Anton Deiter.

Zwei Dorfener alsbeste Torschützen

An der Spitze der Torschützenliste hat Gerhard Thalmaier – dem beim 2:0 seines TSV Dorfen gegen Bad Endorf ein Treffer gelang – zu seinem bis dato allein führenden Teamkollegen Michael Friemer aufgeschlossen. Die beiden Offensivleute halten aktuell bei jeweils acht Treffern. Rang drei teilen sich Maximilian Maier (Langengeisling) und Felix Wieser (Reichertsheim).

Der Oktober wird mit der Freitags-Heimvorstellung des FC Aschheim gegen Dorfen eingeläutet (19.30 Uhr). Das einzige Inn/Salzach-Duell der zwölften Runde steigt am Samstag um 14 Uhr im Stadion an der Hans-Kögl-Straße in Bad Endorf, wo der gastgebende TSV gegen Buchbach II in die Erfolgsspur zurückkehren will. Die weiteren Paarungen lauten Forstinning – Waldperlach (Samstag, 14 Uhr), Moosinning – Reichertsheim (Samstag, 15 Uhr), Freilassing – Otterfing, Siegsdorf – Baldham-Vaterstetten (beide Samstag, 16 Uhr) und Saaldorf – Langengeisling (Sonntag, 15.30 Uhr). Spielfrei ist diesmal der SV Westerndorf.cs

Kommentare