Bittere Niederlage für den SB Chiemgau

Traunstein – Bittere Niederlage für den SB Chiemgau Traunstein: Die Mannschaft von Trainer Rainer Elfinger hat ihr Heimspiel in der Fußball-Landesliga Südost gegen den VfB Hallbergmoos mit 1:2 verloren – die Gäste haben damit die erfolgreiche Traunsteiner Serie nach fünf Heimsiegen in Folge beendet.

Bitter war die Niederlage aber vor allem, weil die Gastgeber die Partie über weite Strecken bestimmt hatten. „Heute hat sicher nicht die schlechtere Mannschaft verloren“, haderte der Traunsteiner Trainer. „Wir hätten uns zumindest mit einem Punkt belohnen müssen. Deshalb gab es ein paar hängende Köpfe in der Kabine.“

Hoffnung kam bei Traunstein nach dem 0:2-Rückstand durch Tore von Phi lipp Beetz und Peter Beierkuhnlein in der Nachspielzeit auf: Der kurz zuvor eingewechselte Adrian Furch vollendete einen Pass von Kapitän Patrick Schön zum 1:2-Anschlusstreffer. Allerdings reichte die Zeit nicht mehr, um noch einmal für echte Gefahr vor dem Hallbergmooser Tor zu sorgen.

„Wir haben mehrere Spiele gehabt, die wir glücklich gewonnen haben – heute war es leider andersrum“, sagte Rainer Elfinger. „Wir hatten Chancen für drei Spiele, aber kein Spielglück. Hallbergmoos hat abgeklärt gewonnen und die Punkte mit einem dunkelblauen Auge mitgenommen.“ Dabei habe seine Mannschaft wenig zugelassen, taktisch gut gespielt und sich wenig vorzuwerfen. „Die Mannschaft hat sich richtig reingebissen und wir hatten zwei, drei richtig gute Chancen.“ Doch die Treffer landete Hallbergmoos: „Die Tore sind aus dem Nichts gefallen“, meinte Elfinger, musste aber auch zugeben: „Das erste war ein richtig blödes Tor und darf uns so nicht passieren.“ Für den Traunsteiner Trainer gab es aber auch positive Aspekte: „Von der Mentalität und der Leidenschaft her hat es die Mannschaft gut gemacht.“

SB Chiemgau Traunstein:Kao, Sandner, König, Schön, Divkovic, Galler, Mustafic (ab 67. Schiller), Vogl, Ünal (ab 81. Furch), Nag, Savric.

Schiedsrichter:Wernz (SpVgg Langerringen).

Zuschauer:510.

Tore:0:1 Beetz (62.), 0:2 Beierkuhnlein (72.), 1:0 Furch (90. + 1). jmü

Kommentare