Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Biker verlassen Teams

Jonas Folger brachte es bei elf Rennstarts auf 21 Punkte in der Superbike-WM.
+
Jonas Folger brachte es bei elf Rennstarts auf 21 Punkte in der Superbike-WM.

Schwindegg/Waldkraiburg – Mit großen Hoffnungen und Erwartungen war der Schwindegger Jonas Folger in die Superbike-Weltmeisterschaft gestartet.

Diese erfüllten sich allerdings nicht, denn der 28-Jährige war in nur vier Rennen in die Punkteränge gefahren. Bestes Resultat war der achte Rang im spanischen Aragon. Am Ende gab es nur 21 Punkte und den 22. Rang in der WM-Gesamtwertung. Es folgte die Trennung vom BMW-Motorsport-Team.

Der Waldkraiburger Luca Grünwald hat ebenfalls das Team gewechselt, fährt aber weiter in der Klasse Super bike 1000 der Internationalen Deutschen Motorrad-Meisterschaft (IDM). Dort wurde er auf BMW nach einem spannenden Saisonfinale Dritter, nun fährt der 27-Jährige auf Honda.tn

Kommentare