Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Elfter Spieltag in der Kreisliga 1

Big Points für den TuS Prien – Bosna verlässt Abstiegsplätze – Flutlichtausfall in Raubling

Großholzhausens Ludwig Hingerl (links) hat Priens Torschützen Nicolai Estermann im Visier.
+
Großholzhausens Ludwig Hingerl (links) hat Priens Torschützen Nicolai Estermann im Visier.

Am elften Spieltag in der Fußball-Kreisliga 1 gab es einen Spielabbruch in Raubling wegen dem Ausfall der Flutlichanlage beim Stand von 1:1 gegen den VfL Waldkraiburg.

Raubling/Bad Aibling – Am elften Spieltag in der Fußball-Kreisliga 1 hat der TuS Prien mit einem 2:1-Auswärtssieg bei formstarken Großholzhausenern ein Ausrufezeichen im Kampf um die Spitzenplätze gesetzt. Mit der 1:3-Heimniederlage gegen den FC Bosna i Hercegovina Rosenheim verpasste der TuS Bad Aibling hingegen den Sprung von den Abstiegsplätzen. In Raubling hingegen sorgte ein Flutlichtausfall für einen Spielabbruch.

Mit einem 3:1-Sieg in der Fremde beim TuS Bad Aibling verließ der FC Bosna i Hercegovina Rosenheim erstmals die Abstiegsplätze. Dabei sah es zunächst nicht nach einem Dreier für die Gäste aus: Daniel Holzapfel brachte den TuS in der 34. Minute mit 1:0 in Front. Kurz nach Wiederbeginn stellte Nebi Filiz den Ausgleich her. Das Spiel entschieden die Mannen von Trainer Elvis Nurikic in den Schlussminuten. Zunächst vollstreckte Mirza Majdancic zur 2:1-Führung, dann ging Aiblings Maximilian Lucas im eigenen Sechzehner unfair zu Werke und sah die gelb-rote Karte. Haris Rizvanovic blieb vom Punkt cool und verwandelte zum Endstand.

Achtungserfolg im Aufstiegskampf

Dem TuS Prien gelang im Aufstiegskampf ein weiterer Achtungserfolg. Im Duell beim Tabellenzweiten ASV Großholzhausen behielt man mit 2:1 die Oberhand. In der 34. Minute gab es den Dosenöffner für die Priener – Kapitän Nicolai Estermann erzielte das 1:0. In der 60. Minute konnte der ASV zwar durch Josef Schober ausgleichen, für einen Punkt gegen das Team vom Chiemsee reichte es aber nicht. Den Siegtreffer für die Nicu-Truppe ging auf die Kappe von Armando Mustafic.

Die Freitagspartie zwischen dem TuS Raubling und dem VfL Waldkraiburg musste in der 58. Spielminute abgebrochen werden. Grund war ein Flutlichtausfall an der Arzerwies. Dabei erwischten die Hausherren einen erstklassigen Start – Neuzugang Dominic Reisner sorgte bereits in der vierten Minute für die 1:0-Führung. Die Waldkraiburger glichen noch vor dem Pausentee durch Tom Jacobi aus. Die Partie wird für das Frühjahr neu angesetzt.

Vogtareuth punktet

Punktgewinn für den SV Vogtareuth – das Team von Coach Daniel Witek konnte dem Tabellenführer ASV Au Paroli bieten und ging mit einem 1:1 vom Platz. In der ersten Halbzeit gab Schiedsrichter Mario Haßlberger auf beiden Seiten jeweils einen Strafstoß. Für den ASV netzte Franz-Xaver Pelz zur 1:0-Führung. Den Ausgleich für die Gäste besorgte Michael Altmann aus elf Metern. Kurz vor der Pause ein Rückschlag für den SVV: Routinier Eric Berger musste mit Gelb-Rot frühzeitig zum Duschen. In einer von Nickligkeiten geprägten zweiten Hälfte mussten die Vogtareuther ab der 71. Minute zu Neunt agieren. Salem Salkic wurde mit Rot vom Platz gestellt. Der Spitzenreiter aus Au konnte aus der Überzahl jedoch keinen Profit mehr schlagen und so blieb es beim überraschenden Remis.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Die Begegnung zwischen dem SV Pang und dem SV Amerang konnten die Panger mit 2:0 für sich entscheiden. Sebastian Reisert brachte die Hausherren aus Pang mit seinem Treffer zum 1:0 auf die Siegerstraße. In der 73. Spielminute verwies Referee Stefan Gerber Amerangs Florian Grulke des Feldes. Der SV Pang nutzte die Überzahl prompt aus – Lucas Kleibel sorgte für den 2:0-Endstand.

Grünthal schlägt Ostermünchen

Im Duell der Tabellennachbarn rang der FC Grünthal den SV Ostermünchen mit 2:0 nieder. In einer Partie, in der sich beide Teams lange Zeit neutralisierten, drehten die Gastgeber aus Grünthal in der Schlussphase mächtig auf. Nachdem Daniel Werner in der 86. Minute mit seinem Tor die Herzen der Grünthaler Anhänger höherschlagen ließ, legte Lukas Gaier zwei Minuten später zum 2:0-Endstand nach.

FC Grünthal – SV Ostermünchen 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Daniel Werner (86.), 2:0 Lukas Gaier (88.); Zuschauer: 75.

SV Pang – SV Amerang 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Sebastian Reisert (21.), 2:0 Lucas Kleibel (73.); Rot: Florian Grulke (Amerang/73.); Zuschauer: 60.

ASV Au – SV Vogtareuth 1:1 (1:1). Tore: 1:0 Franz-Xaver Pelz (Elfmeter, 22.), 1:1 Michael Altmann (Elfmeter, 42.); Gelb-Rot: Eric Berger (Vogtareuth/43.); Rot: Salem Salkic (Vogtareuth/71.); Zuschauer: 120.

TuS Bad Aibling – FC Bosna i Hercegovina Rosenheim 1:3 (1:0). Tore: 1:0 Daniel Holzapfel (34.), 1:1 Nebi Filiz (51.), 1:2 Mirza Majdancic (89.), 1:3 Haris Rizvanovic (Elfmeter, 90. + 2); Gelb-Rot: Maximilian Lucas (Bad Aibling/90. + 1); Zuschauer: 180.

ASV Großholzhausen – TuS Prien 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Nicolai Estermann (34.), 1:1 Josef Schober (60.), 1:2 Armando Mustafic (72.); Zuschauer: 200.

TuS Raubling – VfL Waldkraiburg abgebrochen.

Torschützenliste

13 Tore: Franz-Xaver Pelz (ASV Au).

10 Tore: Christoph Scheitzeneder (FC Grünthal).

8 Tore: Nicolai Estermann (TuS Prien).

Josef Rauscher vom ASV Au (links) im energisch geführten Zweikampf mit dem Vogtareuther Pascal Weyland.

Kommentare