Bezirksoberliga Nord: Niedertaufkirchen vor Huldsessen

Nach dem ersten Wettbewerbstag der Bezirksoberliga Nord haben sich DJK Niedertaufkirchen, SV Huldsessen, EC Irging Simbach IV, DJK SV Pleiskirchen und FC Egglham beste Chancen zum Aufstieg in die Landesliga Süd-Nord verschafft. Mit Huldsessen könnte ein Absteiger den sofortigen Wiederaufstieg schaffen. In Schlagdistanz zur sofortigen Rückkehr liegen auch TSV Taufkirchen II und DJK Oberndorf mit den Rängen sechs und sieben. Dagegen wird der vierte Absteiger, ESC Obertrennbach (13. Platz), wohl mindestens noch eine Saison brauchen um in die Landesliga zurückzukehren. Vier Moarschaften steigen auf. Von den acht Aufsteigern TSV Massing (14. Platz), RfV Walkersaich (16), TSV Haag (18), EC Holzland Arbing (19), ESV Johanniskirchen (20), DJK SV Pleiskirchen II (23), ESV Grafengars (24) und SC Bayernbach (25) ist vorerst nicht einer in der ersten Tabellenhälfte zu finden. Bei gleitendem Abstieg - eine Klassenstärke von 25 Teams soll erhalten bleiben - werden einige Neulinge nächste Saison in den zuständigen Bezirksligen auf die Daube zielen. Die Entscheidungen fallen bei der Rückrunde am 2. Juni, die wieder in Waldkraiburg ausgespielt wird.

Bezirksoberliga Nord - Vorrunde: 1. DJK Niedertaufkirchen 19:5 Punkte; 2. SV Huldsessen 19:7; 3. EC Irging Simbach IV 18:8; 4. DJK SV Pleiskirchen 17:9; 5. FC Egglham 17:9; 6. EC Frauendorf 16:10; 7. TSV Taufkirchen II 15:11; 8. DJK Oberndorf 14:12; 9. TSV Feichten 14:10; 10. TSV Stammham 13:13; 11. ESV Mittergars 12:14; 12. SV Hebertsfelden 12:14; 13. ESC Obertrennbach 12:14; 14. TSV Massing 12:12; 15. TuS Mettenheim 11:13; 16. RfV Walkersaich 11:13; 17. SV Haiming 11:13; 18. TSV Haag 11:13; 19. EC Holzland Arbing 10:14; 20. ESV Johanniskirchen 9:15; 21. TSV Gangkofen 9.15; 22. EV Münchsdorf 8:18; 23. DJK SV Pleiskirchen II 8:16; 24. ESV Grafengars 8:16; 25. SC Bayerbach 6:18. kam

Kommentare