Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


TSV Bad Endorf - ESV Freilassing 0:3

Liveticker: Serie ausgebaut - Freilassing gewinnt auch in Bad Endorf

Bilder vom Spiel zwischen dem TSV Bad Endorf und dem TSV Siegsdorf.
+
Kann der TSV Bad Endorf den Tabellenzweiten Freilassing schocken?
  • VonThomas Bösl
    schließen

Der ESV Freilassing setzt seine Siegesserie fort und schlägt den TSV Bad Endorf auswärts in einem umkämpften Spiel etwas schmeichelhaft mit 3:0. Die Hausherren spielten lange stark, waren aber im Angriff glücklos. Ganz anders der ESV der aus seinen wenigen Chancen das Maximum herausholte.

Liveticker

Aufstellung TSV Bad Endorf: L. Reininger, M. Mies, G. Vokri, S. Reiter, S. Brandl, J. Trebesius, A. Reichl, C. Heinl, Y. Kaiser, T. Müller, C. Ganserer, Trainer: N. Schmidmayer

Aufstellung ESV Freilassing: O. Hauthaler,A. Högler, M. Gunawardhana, M. Schmitzberger, M. Streibl, M. Hunklinger, M. Pistori, T. Schindler, S. Schlosser, M. Kovac, A. Deiter, Trainer: B. Aleksic

Tore: 1:0 Deiter, 2:0 Schmitzberger, 3:0 Schlosser

Fazit: Der TSV Bad Endorf muss eine bittere Heimniederlage gegen den ESV Freilassing verkraften. Obwohl man lange Zeit die bessere Mannschaft war, machte die bessere Chancenverwertung des ESV am Ende den Unterschied aus. Damit bleiben die Hausherren weiter das Schlusslicht der Bezirksliga Ost, die Gäste bleiben auf drei Punkte an Spitzenreiter Forstinning dran.

90. Minute: Abpfiff 

85. Minute: Die Luft ist hier natürlich jetzt raus. Freilassing steht hinten sicher, der Drang hier noch nach vorne zu spielen ist auch nicht mehr da. 

82. Minute: Das ist die Entscheidung. Freilassing kontert über links, Schlosser bekommt den Ball und schiebt ihn an Reininger vorbei ins lange Eck.

82. Minute: Tor für Freilassing

80. Minute: Da wäre der Anschluss fast da gewesen. Nach einer Flanke von Rechts kommt Trch im am linken Pfosten zum Kopfball, verfehlt das Tor jedoch knapp. 

78. Minute: Freilassing zieht sich jetzt weit zurück und wartet auf Kontermöglichkeiten.  

74. Minute: Das Spiel flacht spielerisch jetzt immer mehr ab. Durch die vielen Fouls und Diskussionen kann kein richtiger Spielfluss aufkommen. 

70. Minute: Es wird wieder hitziger. Immer wieder kommt es nun zu harten Fouls und Wortgefechten zwischen den Spielern.  

67. Minute: Seit längerem einmal wieder ein Torschuss der Gastgeber. Den Freistoß von Vokri kann Hauthaler aber zur Ecke klären. 

63. Minute: Die Gastgeber wechseln noch einmal aus. Für Reichl kommt Weigert ins Spiel. 

58. Minute: Auch wenn die Gastgeber den Ballbesitz dominieren, fehlt weiterhin die entscheidende Aktion in der Gefahrenzone. Hauthaler im Tor der Gäste haben sie in dieser Hälfte noch nicht in Schwierigkeiten bringen können. 

55. Minute: Die Gäste wechseln aus. Huber kommt für Hunklinger in die Partie. 

52. Minute: Die Gastgeber kommen jetzt gefährlicher vor den Kasten des ESV, die Gäste finden noch nicht wirklich in die zweite Hälfte. 

49. Minute: Bad Endorf kommt druckvoll aus der Kabine. Wieder setzen sie ihre Gegner direkt unter Druck und zwingen die Freilassinger damit zu Fehlern. Offensiv fehlt jedoch noch die Genauigkeit in den Pässen. 

46. Minute: Zur Halbzeit wechselt der TSV Bad Endorf zweimal. Für Ganserer und Sebastian Brandl kommen Trch und Alexander Brandl.

46. Minute: Anpfiff 

Halbzeit: Unglücklicher Spielverlauf für die Gastgeber. Der TSV war über weite Strecken der ersten Hälfte die bessere Mannschaft, die Tore machte jedoch der Gast aus Freilassing.  Mit der einzigen Torchance fiel das 1:0, vor dem zweiten Tor nutzten die Gäste einen Fehler in der Defensive.

45. Minute: Abpfiff 

41. Minute: Hauthaler verhindert den Anschluss mit einer Glanzparade. Vokris Freistoß aus zentraler Position segelt in Richtung Kreuzeck, der ESV-Keeper fischt den Ball jedoch noch heraus. 

37. Minute: Nach dem zweiten Tor hat der ESV jetzt mehr das Kommando übernommen. Fehlenden Kampfgeist kann man den Gastgebern jedoch nicht vorwerfen. Die Spieler des TSV werfen sich in jeden Zweikampf. 

31. Minute: Zwei Chancen, zwei Tore für Freilassing. Wieder ist es ein langer Ball. Die Absprache zwischen Ganserer und Reininger stimmt nicht, beide verfehlen den Ball und Schmitzberger muss nur noch einschieben. 

31. MinuteTor für Freilassing

27. Minute: Es ist ein hitziges Spiel. Es kracht ordentlich zwischen den Teams. Der Schiedsrichter hat einiges zu tun, jede Aktion wird disktutiert.

23. Minute: Bad Endorf wirkt nicht geschockt. Sie spielen weiter offensiv und setzen in der Verteidigung ihre Gegenspieler direkt unter Druck. 

19. Minute: Mit der ersten wirklichen Torchance geht der ESV in Führung. Nach einem langen Ball in die Spitze ist Hunklinger frei vor dem Tor, legt den Ball quer, wo Deiter nur noch einschieben muss. 

19. Minute: Tor für Freilassing 

17. Minute: Doch auch die Gastgeber sind gefährlich. Vor allem nach langen Bällen hat die Gäste-Abwehr immer wieder Probleme. 

14. Minute: Freilassing kommt jetzt besser in die Partie und wird jetzt auch gefährlicher. Aber noch steht die Verteidigung des TSV stabil.

10. Minute: Riesenmöglichkeit für Bad Endorf. Brandl geht alleine auf Hauthaler zu, umspielt den Torwart, sein Schuss wird jedoch von einem Verteidiger von der Linie gekratzt. 

8. Minute: Die Gastgeber machen das gegen den Favoriten bislang gut. Die ESV-Spieler werden früh angelaufen und so schon im Aufbau unter Druck gesetzt. 

5. Minute: Nun hat auch der ESV seine erste Möglichkeit. Nach einer Ecke kommt Deiter zentral aus 16 Metern zum Schuss, er verfehlt das Tor aber knapp. 

3. Minute: Der TSV kommt gut ins Spiel. Reiter bringt den ersten Ball aufs Tor. Hauthaler hat jedoch keine Probleme.  

1. Minute: Anpfiff

Vor dem Spiel: Die Aufstellungen der beiden Teams sind da. Die Gäste gehen mit einer Änderung ins Spiel, die Gastgeber treten auf zwei Positionen verändert an.

Vor dem Spiel: Das Hinspiel war jedoch eine klare Angelegenheit. Der ESV Freilassing konnte sich nach drei Toren in den ersten 25 Minuten souverän mit 5:2 durchsetzen.

Vor dem Spiel: Die direkte Bilanz zwischen den Teams könnte nicht ausgeglichener sein. Von den sechs Pflichtspielen konnten beide Teams jeweils drei für sich entscheiden. 

Vor dem Spiel: Hallo und herzlich willkommen aus dem Stadion an der Hans-Kögl-Straße zum Spiel des TSV Bad Endorf gegen den ESV Freilassing. Gelingt dem Gastgeber gegen den Tabellenzweiten der Befreiungsschlag im Abstiegskampf?

Vorbericht

Bad Endorf - Die Vorzeichen sind eindeutig, wenn am Samstag der Tabellenvorletzte TSV Bad Endorf den Zweiten ESV Freilassing empfängt,. Anpfiff der Partie ist um 16:00 Uhr, beinschuss.de meldet sich ab 15:30 Uhr im Liveticker zum Spiel.

Bad Endorf gegen Freilassing im Liveticker: Schweres Auftaktprogamm für die Gastgeber

Der Start in die Frühjahresrunde hätte dabei für die Gastgeber kaum schwieriger werden können. Letzte Woche musste das Team des neuen Trainers Nico Schmidmayer auswärts beim FC Moosinning, der Rang Drei belegt, ran und musste sich mit 3:0 geschlagen geben. Dabei wären Punkte so wichtig für das Team, vor allem, weil sowohl der SV Westerndorf, als auch der SC Baldham-Vaterstetten in ihren Abstiegsduellen siegten und damit am TSV vorbeizogen.

Mit 16 Punkten hat man jedoch im Moment nur einen Punkt Rückstand auf die Relegationsplätze. Zusätzlich dazu hat der TSV von allen Teams aus der Abstiegszone die wenigsten Spiele absolviert, man kann also noch nachlegen.

Bad Endorf gegen Freilassing im Liveticker: ESV mit super Start in die Frühjahresrunde

Nun trifft man also auf den ESV Freilassing, der seinerseits perfekt aus der Winterpause gekommen ist. Im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer VfB Forstinning konnten sich die Eisenbahner mit 2:0 durchsetzen und so den Abstand auf drei Punkte verkürzen. Das Team von Branislav Aleksic konnte seine starke Form durch die Winterpause retten, seit acht Spielen ist man inzwischen ungeschlagen. Das Hinspiel in Freilassing ging mit 5:2 deutlich an den ESV.

Verlassen können sich die Freilassinger auch weiterhin auf ihren starken Angriff, mit 45 Treffern stellt man die drittbeste Offensive, Stürmer und Spielertrainer Albert Deiter führt die Torjägerliste mit 12 Treffern an, zusätzlich hat gegen Forstinning auch Marco Schmitzberger mit seinem Doppelpack seine gute Form bewiesen.

tb