Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


In der Stocksporthalle in Gars

Beim Zielwettbewerb auf Sommerbahnen: Weltmeister verteidigt seinen Kreismeister-Titel

Weltmeister Stefan Thurner vom SV Oberbergkirchen landetet einen eindrucksvollen Sieg.
+
Weltmeister Stefan Thurner vom SV Oberbergkirchen landetet einen eindrucksvollen Sieg.
  • VonAlbert Kamhuber
    schließen

Wenn der Weltmeister im Stockschießen bei der Kreismeisterschaft antritt ist eigentlich klar, wer gewinnt., So war es dann auch und der Weltmeister aus Oberbergkirchen gewann mit einer überragenden Punktzahl.

Gars – Weltmeister Stefan Thurner vom SV Oberbergkirchen hat seinen Kreismeistertitel im Zielwettbewerb im Stockschießen auf Sommerbahnen eindrucksvoll verteidigt. In der Stocksporthalle von Gars siegte der 26-jährige mit überragenden 339 Punkten vor seinem ebenfalls stark agierenden Vereinskameraden Stefan Meyer (301).

Packender Zweikamp um Platz drei

Dahinter lieferten sich Tobias Grundner und Christian Thurner vom ESV Wang einen packenden Zweikampf um den dritten Platz. Nachdem die beiden Freunde den Wettbewerb mit je 287 Zählern beendeten, entschieden die Punkte beim jeweils letzten Durchgang, dem sogenannten Kombinieren, über den letz-ten Platz auf dem Podest. Hierbei hatte Grundner die Nase mit 38:24 vor dem jüngsten der drei Thurner-Brüder. Tobias folgte mit 233 Punkten auf dem fünften Platz.

Bei den Damen schwächelte die Titelverteidigerin

Bei den Damen kam die Taufkirchner Titelverteidigerin Mary Benson heuer nicht über Rang sechs hinaus. Nachdem die Kenianerin den ersten Durchgang mit 43 Punkten völlig in den Sand setzte, bewies sie im zweiten mit 123, dass sie zu den besten hiesigen Zielschützinnen zählt. Für eine Platzierung ganz vorne reichte es aber nicht mehr. Überlegene Siegerin wurde mit 245 (120/125 Punkte) die sehr konstante Routinierin Marianne Hierl vom TSV Taufkirchen.

Im zweiten Durchgang die Beste

Zweite wurde mit 218 Zählern ihre Vereinskameradin Andrea Zahner, die im zweiten Durchgang mit 135 den mit Abstand besten Einzeldurchgang aller sechs Starterinnen ablieferte. Auf dem dritten Platz kam Erna Baumgarten vom EC Frauendorf, die mit 191 zu 187 wiederum ihre Vereinskameradin Rita Bollner in Schach halten konnte.

Genau gegenteilig wie bei Benson und Zahner verlief der Wettbewerb für Andrea Eder (TSV Gars), die nach dem ersten Umlauf mit 101 Punkten noch Zweite war, dann aber mit gesamt 184 auf den fünften Platz abrutschte.

Vereinswertung ging an Wang

Die Vereinswertung, für die die jeweils drei Besten herangezogen wurden, gewann Wang (807) mit großem Vorsprung vor Taufkirchen (689) und Oberbergkirchen (640). Allerdings hatte der SVO auch „nur“ seine beiden Doppelsieger am Start. Obwohl der Eisstocksport-kreis 200 Mühldorf-Altötting 52 Vereine aus beiden Landkreisen zählt beteiligte sich aus dem Landkreis Altötting kein einziger Zielschütze an den Meisterschaften.

Die Endergebnisse

Stocksport Kreismeisterschaft Ziel Damen: 1. Marianne Hierl 245; 2. Andrea Zahner (bei-de TSV Taufkirchen) 218; 3. Erna Baumgarten 191; 4. Rita Bollner (beide EC Frauendorf) 197; 5. Andrea Eder (TSV Gars) 184; 6. Mary Benson (TSV Taufkirchen) 166.

Herren: 1. Stefan Thurner 339; 2. Stefan Meyer (beide SV Oberbergkirchen) 301; 3. Tobias Grundner 287 (38); 4. Christian Thurner 287 (24); 5. Tobias Thurner (alle ESV Wang) 233; 6. Georg Zauner (TSV Taufkirchen) 226; 7. Hans Wimmer 200; 8 Harald Eder (beide TSV Gars) 196; 9. Georg Kaltenecker 182; 10. Adolf Maderlechner (beide ESC Mößling) 177; 11. Bern-hard Mittermaier (ESV Waldkraiburg) 172; 12. Georg Mayer (ESC Mößling) 144.

Vereinswertung: 1. ESV Wang 807; 2. TSV Taufkirchen 689; 3. SV Oberbergkirchen 640; 4. TSV Gars 580; 5. ESC Mößling 503; 6. EC Frauendorf 378; 7. ESV Waldkraiburg 172.