Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


BRONZE BEI DER „BAYERISCHEN“ IN DER U19

Beachvolleyballerinnen Anspach/Heßler beweisen Nervenstärke

Anni Heßler (links) und Lana Anspach gewannen die Bronzemedaille.
+
Anni Heßler (links) und Lana Anspach gewannen die Bronzemedaille.

Lana Anspach und Anni Heßler haben es der älteren Konkurrenz gezeigt: Die beiden Beachvolleyballerinnen des MTV Rosenheim, eigentlich in der U16, traten bei den bayerischen Titelkämpfen in der U19 an und holten gleich Bronze.

Lenggries – Großer Erfolg für die beiden U16-Volleyballerinnen Lana Anspach und Anni Heßler vom MTV Rosenheim bei den Bayerischen U19-Beachvolleyball-Meisterschaften im Lenggrieser Sand: Sie setzten sich gegen ältere Konkurrenz gut durch und holten die Bronzemedaille.

Heftige Gegenwehr im Viertelfinale

An Position vier gesetzt, holten sie sich mit zweimal 2:0 den Gruppensieg und standen somit im Viertelfinale. Ein Team aus Mittelfranken bot dort heftig Paroli, aber Heßler und Anspach behielten mit 2:0 die Oberhand.

Im Halbfinale wartete mit den Geschwistern Samira und Lisa Winkler aus Regenstauf ein ganz schöner Brocken. Die späteren bayerischen Meister gewannen schließlich auch mit 2:0. Die Hoffnungen der Rosenheimerinnen ruhten nun auf dem kleinen Finale um Platz drei.

Wieder einmal stand dem MTV-Team das Lenggrieser Top-Duo Keiler/ Reuter gegenüber. Der erste Satz ging klar an Heßler und Anspach, der zweite Durchgang klar an Keiler/ Reuter. Im dritten Satz sah es beim 12:14 aus MTV-Sicht schon nach einem Sieg für die Lenggrieserinnen aus. Aber Heßler/Anspach bewiesen in dieser brenzlichen Situation Nervenstärke und holten sich mit 16:14 die Bronzemedaille.re

Kommentare