Stefan Miedl und Alexander Maier konnten bei den deutschen Meisterschaften überzeugen

Beachtlicher Einstieg gegen Hambüchen und Co.

Bei den deutschen Meisterschaften der Männerklasse konnten von links überzeugen: Stefan Miedl, Trainer Werner Klöpper und Alexander Maier.  Foto  re
+
Bei den deutschen Meisterschaften der Männerklasse konnten von links überzeugen: Stefan Miedl, Trainer Werner Klöpper und Alexander Maier. Foto re

Erstmals nahmen Alexander Maier und Stefan Miedl an der deutschen Meisterschaft in der Männerklasse teil. Als aktiver Bundeskaderturner im deutschen Turnerbund war Alexander Maier für die deutschen Titelkämpfe gesetzt und daher ohne Qualifikationswettkampf startberechtigt.

Stefan Miedl hingegen musste sich bei der bayerischen Landesmeisterschaft qualifizieren. Als bayerischer Meister kam Stefan Miedl auch über die 77 Punktegrenze, die als Startrecht zur deutschen Meisterschaft angesetzt wurde.

Somit waren zwei Turner aus dem Kunstturn-Leistungszentrum Mühldorf in der Sporthalle Ost in Gießen vertreten. Insgesamt war das Teilnehmerfeld auf 30 Turner begrenzt. Vor 2000 Zuschauern begann Alexander Maier seinen Wettkampf am unbeliebten Pauschenpferd und Stefan Miedl startete am Barren. Sicherlich reichten die erbrachten Leistungen nicht, um in Konkurrenz zu treten gegen Vorturner Fabian Hambüchen, jedoch zeigten beide Mühldorfer ansprechende Kürübungen und kamen im ersten Durchlauf ohne Fehler in den Wettbewerb.

Am Reck musste Stefan Miedl unfreiwillig das Gerät verlassen und damit Punktabzüge hinnehmen. Dieses Missgeschick unterlief auch Superstar Fabian Hambüchen, somit war Stefan Miedl in guter Gesellschaft. Miedls Patzer am Reck war auch sein letzter Fehler im weiteren Wettkampfverlauf. Nach einer längeren Verletzungspause und dem Abiturstress turnte Alexander Maier eine hervorragende Meisterschaft mit hervorragenden Leistungen.

Alexander Maier belegte bei seiner ersten deutschen Meisterschaft den ausgezeichneten neunten Platz. Stefan Miedl kam im starken Teilnehmerfeld auf den 18. Platz.

Der Einstieg in die Männerkonkurrenz meisterten beide Mühldorfer Turner und die erbrachten Leistungen lassen für die sportliche Zukunft hoffen.

re

Kommentare