Bayerntitel für Mühldorfer Kunstturner:Leo Kühl dominiert den ersten Wettkampf

Die beiden Kühl-Brüder Moritz (links) und Leo (rechts) mit Trainer Werner Klöpper.
+
Die beiden Kühl-Brüder Moritz (links) und Leo (rechts) mit Trainer Werner Klöpper.

Im Turnzentrum Pfuhl absolvierten die bayrischen Spitzenturner ihren ersten Wettkampf in diesem Jahr. Unter strengen Auflagen wurden die Wettkämpfe durchgeführt. Dabei dominierte ein junger Mühldorfer

Pfuhl – Die bayerischen Titelkämpfe der 15 und 16-jährigen dienten in erster Linie der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft und dem Deutschland Pokal, der in vier Wochen in Schwäbisch Gmünd stattfinden soll. Jeweils ein Elternteil wurde auf der Zuschauertribüne zugelassen.

Am Boden auf dem 1. Platz

Adnan Belouazza belegte im starken Teilnehmerfeld den 11. Platz, nachdem er einen groben Patzer am Barren zu verzeichnen hatte und damit eine vordere Platzierung verpasste.

Das Brüderpaar Moritz und Leo Kühl wurden aufgrund ihrer Kaderzugehörigkeit ebenfalls zum Wettkampf zugelassen. Beide absolvierten im Turnzentrum Pfuhl an zwei Wettkampftagen einen Pflicht- und einen Kürwettkampf an den Turngeräten. Moritz Kühl belegte im Gesamtergebnis in der AK 12 den 4. Platz. Am Boden erreichte Moritz Kühl den 1. Platz mit der besten Wertung an diesem Gerät. Mit einen fast fehlerlosen Wettkampf wartete Leo Kühl an den Turngeräten auf.

Souverän setzte sich der Mühldorfer schon nach dem Pflichtwettkampf an die Spitze und verteidigte am zweiten Wettkampftag seine Führung auch nach der Kür. Mit 123,325 Punkten landete Leo Kühl auf den 1. Platz vor Fabian Stemmer (TSV Unterhaching) und Jakob Scharff (TSV Pfuhl). re

Kommentare